Wochenende der Wahrheit steht bevor

Morsum vor hohen Hürden

+
K. Rogowski

Morsum - Um den Traum vom Aufstieg in die Oberliga nicht binnen einer Woche zerplatzen zu lassen, zählen für Handball-Landesligist TSV Morsum an diesem Wochenende nur zwei Siege. Dabei geht es Freitag zum Spiel nach Bützfleth, ehe es Sonntag zum Derby in Oyten kommt. Für den Tabellenletzten TSV Kirchlinteln geht es gegen den SV Werder Bremen II im achten Anlauf um die ersten Punkte in eigener Halle.

HSG Bützfleth/Drochtersen - TSV Morsum (Freitag, 20.30 Uhr). Auch wenn das Spitzenspiel auf Wunsch der Morsumer verlegt wurde, kann Trainer Martin Eschkötter nicht auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Neben Kreisläuferin Wiebke Korpal fehlen Kaja Rogowski und Edda Gohl. Für Keeperin Nele Cordes ist die Saison bereits gelaufen. „Bei einer Niederlage sind die Spitzenplätze für uns außer Reichweite. Bei einem Erfolg spielen wir weiter um den zweiten Platz“, weiß Morsums Übungsleiter.

TV Oyten III - TSV Morsum (So., 12 Uhr). Nach der Kohlfahrt der Gäste muss der TSV beim Tabellenfünften zum Derby antreten. „Das wird sicher kein Spaziergang wie beim 23:16 im Hinspiel. Viel hängt sicher vom Ausgang der Partie am Freitag ab“, verdeutlicht Eschkötter vor dem nun anstehenden Wochenende der Wahrheit. Nur gut, dass Kaja Rogowski wieder zum Kader stößt.

TSV Kirchlinteln - SV Werder Bremen II (So., 17 Uhr). Nach sieben Pleiten vor eigenem Publikum soll gegen Werders Reserve der Knoten endlich platzen. „Im Hinspiel haben wir zur Pause noch geführt und wurden dann noch abgefangen“, so TSV-Coach Niklas Bodenstab. Durch seine Trainingsarbeit hat sich der Tabellenletzte Kontinuität erarbeitet und will das nun endlich umsetzen.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare