Mittwoch könnte für Bezirksliga so entschieden werden

Wird Saison doch verlängert?

Von wegen Derby-Fieber: Das Gemeindeduell zwischen dem TSV Bassen und dem TV Oyten fällt Mittwoch erneut aus – auch ohne Schnee.

Verden - Wenn es nach Adrian Liegmann und seinen TSV Bassen geht, dann wird die Bezirksliga-Saison verlängert. „Natürlich haben wir uns dafür ausgesprochen“, verrät der Fußball-Boss der Grün-Roten.

Am Mittwochabend könnte der Bezirksspielausschuss in einer turnusgemäßen Sitzung entscheiden, dass diese 17er-Staffel tatsächlich erst im Juni und nicht bereits am 26. Mai endet. Viele Clubs müssen bald Partien im zweistelligen Bereich nachholen. Auch Bassen dürfte demnächst dazugehören, denn das für Mittwoch angesetzte Derby gegen den TV Oyten fällt aus. Ob der FC Verden 04 um 19.30 Uhr in Bothel antreten darf – abwarten.

„Das ist grob fahrlässig“

Der Bezirk Weser-Ems hatte schon vor Wochen reagiert und lässt seine Bezirksligen sowie die Landesliga bis zum 1./2. Juni oder gar 9. Juni spielen. Der Spielausschussvorsitzende des Bezirks Lüneburg, Jürgen Stebani, betont indes: „Ich werde Staffelleiterin Claudia von Kiedrowski nicht dazwischengrätschen, sie hat da freie Hand.“ Während er in der Landesliga aktuell „keine Notwendigkeit“ sieht, hält er eine Verlängerung in der Bezirksliga 3 aber „für wahrscheinlich“. Auch, weil es keine Relegationsspiele gibt, die den Zeitplan in ein enges Korsett zwingen. Doch nicht alle Vereine scheinen für ein „Nachsitzen“ zu sein. Es soll Clubs geben, die sich Anfang Juni bereits auf Mannschaftsfahrt befinden. „Manche haben sogar Pfingsten was geplant. Das ist grob fahrlässig“, findet Stebani.

Als suboptimal erachtet wiederum Adrian Liegmann die Ansetzung mancher Nachholspiele. Seine Bassener müssen noch 17 Partien bestreiten – davon zwei Derbys gegen Langwedel und Hülsen auf einem Mittwochabend, die einfach nicht ausgetragen werden können. „Da unser Hauptplatz kein Flutlicht besitzt und unser Trainingsplatz erst im Sommer erneuert werden kann und so eine völlige Katastrophe ist, würden alle Abendspiele in den nächsten Wochen bei uns im Dunkeln versinken. Es sei denn, sie würden bereits um 18 Uhr angesetzt werden. Aber wer kann da schon?“ Ein Blick auf Ostern zeigt indes, dass die Bischoff-Elf zumindest am Montag noch spielfrei hat. „Vielleicht kann ja da irgendwie noch was gedreht werden“, so Liegmann. „Akzeptabel sieht anders aus“, sagt da Trainer Uwe Bischoff, er weiß aber, dass sein Verein mit 15 ausgetragenen Partien nicht am schlimmsten dran ist. Der FC Hambergen, der SVV Hülsen und der VSK Osterholz haben erst 13 Saisonspiele absolviert! Zum Vergleich: Spitzenreiter FC Verden 04 und der Tabellendritte TV Oyten – beide mit Kunstrasenplätzen gesegnet – traten schon 19 Mal an. Bischoff: „Ich hoffe, dass durch dieses ganze Kuddelmuddel gegen Ende der Saison keine Wettbewerbsverzerrung entsteht!“

Bassen: Derby gegen Oyten schon abgesagt

Auch die Bassener könnten theoretisch vom Oytener Kunstrasenplatz als Gemeindemitglied profitieren, lehnen das allerdings gänzlich ab. Liegmann: „Wer würde uns dann die Einnahmen aus Eintrittsgeldern sowie Getränke- und Speisenverkauf ersetzen? Davon leben wir kleinen Vereine doch auch!“

Gelassen kann Sascha Lindhorst, Trainer des FC Verden 04, auf die Situation blicken: „Das betrifft uns ja gar nicht in dieser Schärfe.“ Dennoch hofft der Völkerser, dass am Mittwoch in Bothel gekickt wird. Allerdings warnt er: „Das 6:1 aus der Hinrunde dürfen wir nicht überbewerten. Bothel hat sich längst gefangen und zeigt starken Offensiv-Fußball.“ Also lautet seine Devise, ausgewogen zu agieren: Zug zum Tor, aber die gefährlichen Konter vermeiden. Aboubacar Bamba (Fußprobleme) und Steen Burford (Achillessehne) fehlen, Fredi Bormann kehrt in die Startelf zurück. 

maf/vst/vde

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Kevin Bähr: „Schön wäre der Aufstieg schon“

Kevin Bähr: „Schön wäre der Aufstieg schon“

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.