Laut DFB hat Verden die einzige Ü65-Liga – und die SG Uphusen den Titel

„Wir sind Deutscher Meister“

Als offizieller Kreismeister – aber auch irgendwie als Deutscher Meister – grüßt hier ein Teil der Ü65-Mannschaft der SG Uphusen, die volle Punktzahl in ihren sechs Spielen erreichte.
+
Als offizieller Kreismeister – aber auch irgendwie als Deutscher Meister – grüßt hier ein Teil der Ü65-Mannschaft der SG Uphusen, die volle Punktzahl in ihren sechs Spielen erreichte.

Uphusen – Dass das Bier und die Geselligkeit nach dem Spiel manchmal wichtiger ist als das Ergebnis, welches zuvor erzielt wurde, will Dr. Lothar Goldblüth gar nicht abstreiten. Der Internist aus Achim, immerhin schon stolze 71 Jahre alt aber erst seit einigen Tagen offiziell Rentner – oder vielleicht besser Privatier, spielt in der Ü65 der SG Uphusen Fußball. Und nach dem Beschluss des NFV, die Saison abzubrechen, können die Oldies endlich auch offiziell ihren Meistertitel feiern. Einen ganz besonderen.

„Denn laut des Deutschen Fußball-Bundes verfügt nur der Landkreis Verden über eine Ü65-Liga. Ergo sind wir damit doch nicht nur Kreismeister, sondern im Grunde doch auch Deutscher Meister“, flachst Goldblüth – ohne aber den ernsten Tonfall zu verändern. Nein, die Uphuser Senioren-Garde ist in dieser Hinsicht schon mächtig stolz auf das, was sie da in der abgebrochenen Saison geleistet hat. Immerhin konnte bis zum Abbruch aufgrund der Corona-Pandemie aber auch kein anderes Team den Uphusern das Wasser reichen. Sechs Spiel, 18 Punkte und nur drei Gegentore. Nur im Angriff sieht die Bilanz dann nicht ganz so piekfein aus – obwohl die SG in ihren Reihen eigentlich einen hat, dessen Name für Tore bürgt: Claus Fischer. Gut, der ehemalige Schalker Goalgetter wird zwar mit K im Vornamen geschrieben. Aber immerhin. „Ja, im Angriff müssen wir uns in der kommenden Saison ganz klar steigern, wenn wir den Titel verteidigen wollen. Wir arbeiten dran“, sagt Goldblüth. Und das wieder in einem so ernsten Ton, dass der Zuhörer nicht ganz schlau daraus wird, ob das nun ironisch gemeint ist oder da doch ein kräftiger Funke Ehrgeiz aufflammt.

„Teilweise spielen wir schon seit der Ü50 zusammen. Unter unserem Mannschaftsbetreuer und Trainer Manfred Klöfkorn sowie Kapitän Wilfried Klimanek wurde im Laufe der Zeit diese Mannschaft weiter verstärkt. Zum Beispiel konnten wir die Ottersberger Haltermann-Brüder für uns gewinnen. Oder auch Hartwin Achenbach sowie Heinz-Hermann Cordes aus Bassen. Und wer die kennt, der weiß, dass auf dem Platz nur eines zählt: der Sieg! Egal wie. Und diese Mentalität hat sich auf das ganze Team zumindest teilweise übertragen“, klärt der Achimer Internist a.D. auf.

Er selbst sieht es da manchmal etwas anders. In welcher Form? „Nun“, sagt der Altmeister und runzelt dabei die Stirn. „Als ich zum Beispiel einem auf dem Boden liegenden Gegenspieler Hilfe anbieten wollte, wurde mir nur zugeraunzt, dass der auch später da noch liegt. Generell fragen mich einige Mitspieler aufgrund meiner zurückhaltenden Spielweise, ob ich das Match oder den Friedensnobelpreis gewinnen will!“ Und bei diesen Sätzen scheint es ganz kurz so, als ob soetwas wie ein Schmunzeln in der Stimme zu hören ist.

Übrigens: Goldblüth sieht sich im Team nicht nur als Aktiver auf dem Kleinfeld, sondern auch gleichzeitig als Mannschaftsarzt. „Ich sorge für eine schnelle Regeneration. Und da sich alle Spieler lieber auf dem Platz als in der Praxis des Doktors einfinden, war das sicher schon die beste Voraussetzung für den Titelgewinn!“ Diesmal verzieht der Achimer Oldie wieder keine Miene.

Gemeinsame Feiern, Fahrradtouren und eben sportlich gesunder Ehrgeiz trugen natürlich ebenso zum Titel bei. „Die Bewegung, der Sport an sich ist ganz wichtig für uns Senioren. Gepaart mit dem richtigen Schuss Geselligkeit bringt uns das nicht nur Freude am Leben, sondern kann es auch bei vernünftiger Ernährung verlängern“, hebt da Goldblüth den Zeigefinger. Natürlich wieder mit ernstem Gesichtsausdruck.

Von Frank Von Staden

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele
Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“
TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten
Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Kommentare