Partie gegen Schüttorf im Stream

Badens Zweitliga-Volleyballer: „Wir gehören einer Profi-Liga an – wir spielen“

Könnte aus dem Mittelblock auf die Außenposition für den verletzten Ole Sagajewski wechseln: Badens Neuzugang Patrick Pfeffer.
+
Könnte aus dem Mittelblock auf die Außenposition für den verletzten Ole Sagajewski wechseln: Badens Neuzugang Patrick Pfeffer.

Baden – Die momentane Situation geht auch an Badens Zweitliga-Volleyballer nicht vorbei, auch wenn sie vom sportlichen Lockdown im Amateusport nicht betroffen sind. „Nein, wir gehören einer Profi-Liga an – also spielen wir am Wochenende auch, werden unser Heimspiel gegen den FC Schüttorf austragen“, erklärte Badens Manager Peter-Michael Sagajewski.

Allerdings dieses Mal gänzlich ohne Zuschauer. „Ich möchte nicht, dass die Spieler einem Shitstorm ausgesetzt sein könnten von Menschen, die nicht verstehen können, dass es bei uns weitergeht“, klärt da Sagajewski auf. Doch natürlich bereitet auch ihm die ganze Situation Bauchschmerzen. Und so gibt er dann zu verstehen: „Ich habe in den vergangenen Tagen wirklich überlegt, ob das jetzt nicht der richtige Termin wäre, um auszusteigen. Denn all das, was jetzt gerade um uns herum passiert, macht mich doch tief betroffen. Es geht dabei gar nicht so um mich. Ich denke da eher an die Alten – und letztlich auch an die Kinder, denen man eine ganz wichtige Sache mit dem Entzug ihres Sports nimmt!“

Und natürlich sorgt sich der Manager auch um das ohnehin schon schlanke Budget. Denn die Kosten bleiben für den TV Baden weiterhin bestehen, „aber unsere Einnahmen sind ja jetzt gleich null“, ruft da Sagajewski in Erinnerung. Um so mehr setzt er derzeit auf die Streamingdienste von sporttotal.tv mit selbstgeführter Kamera. Denn so können nicht nur die ausgegrenzten Fans, sondern auch die Sponsoren zumindest etwas befriedigt werden: „Indem wir immer wieder ihre Bandenwerbung in den kurzen Pausen einblenden, versuchen wir ihnen unsere große Wertschätzung mitzuteilen, dass sie uns auch weiterhin unterstützen.“

Live-Stream ermöglicht Live-Erlebnis mit dem TV Baden

Sportlich sieht es vor dem Spiel gegen Schüttorf (16 Uhr) nicht so rosig aus. Ole Sagajewski plagt sich bekanntlich mit einem Knorpelschaden im Knie herum, wird definitiv längerfristig ausfallen. „Es ist sicher kein Geheimnis, dass der Ausfall von ihn eine Schwächung für uns ist. Erst einmal. Denn wir haben einen großen Kader und deshalb auch genügend Alternativen“, so Badens Coach Werner Kernebeck, der auch noch hinter Ole Seuberlich ein großes Fragezeichen setzen muss. Stand Donnerstag wird auch er ausfallen, nachdem er im Training aufs Knie fiel und dieses später dick wurde. Kernebeck: „Sollte er es bis Sonntag nicht schaffen – und davon gehe ich mal aus – würde unser Neuzugang Jan Markiefka in Oles Rolle schlüpfen, denn er ist ja ausgebildeter Diagonalspieler.“

Wer die Partie am Sonntagnachmittag per Live-Stream verfolgen möchte, kann das auf der Homepage von SportTotal machen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“
Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen
Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus
Lahde und Fipi auch in Schneverdingen vorne

Lahde und Fipi auch in Schneverdingen vorne

Lahde und Fipi auch in Schneverdingen vorne

Kommentare