TSV Bassen bei Schlusslicht TuS Harsefeld

Winter weiß: „Da muss jetzt was her“

K. Schiepanski

Bassen - Wenn nicht jetzt, gegen wen dann? Dieses Motto gilt klar für die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen, die am Sonntag (12.30 Uhr) beim bisher noch punktlosen Tabellenschlusslicht TuS Harsefeld gastieren. Auch Bassens Coach Holger Winter weiß nur zu genau, „dass da jetzt was her muss. Wir müssen diesen Gegner auf Distanz halten, also darf er gegen uns auf keinen fall drei Punkte einfahren!“

Allerdings werden die Sorgenfalten beim Übungsleiter immer größer. Denn neben dem schon großen Lazarett fallen auch noch Katharina Schiepanski (privat auf einer Taufe) sowie Pilotin Lisa Gunkel (Langstreckenflug nach Japan) aus. „So langsam wird es personell beängstigend eng“, sagt da Winter, will diese Aussage aber dennoch nicht als Ausrede gelten lassen. „Gegen Harsefeld waren es zuletzt immer knappe Spiele, doch wenn wir einen sicheren Abstand nach unten wollen, müssen wir etwas mitnehmen!“ J vst

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Kommentare