1. Bezirksklasse: TTC Hutbergen gelingt Wiedergutmachung – 9:5

Wigger beseitigt die letzten Zweifel

Verden - Keine gute Woche für die TT-Mannschaften aus dem Kreis Verden in der 1. Bezirksklasse. Einzig Aufsteiger TTC Hutbergen gewann sein Spiel gegen den FC Hambergen. Posthausen und Emtinghausen mussten sich dem TV Falkenberg mit jeweils 3:9 geschlagen geben und auch der TSV Uesen verlor sein Heimspiel gegen den TSV Worpswede.

TV Falkenberg – TSV Posthausen 3:9. Etwas überraschend musste sich Posthausen zum Auftakt in Falkenberg geschlagen geben. Dabei war der Start noch gut verlaufen. Zwar war zunächst nur das Doppel Thomfohrde/Emigholz erfolgreich, doch im Anschluss sorgte das obere Paarkreuz mit Christian Schlüter und Sönke Thomfohrde für die erste Führung – 3:2. Was folgte, war ein kleines Waterloo für die Gäste. Alle anschließenden Einzel gingen deutlich an den Gastgeber. Einzig Marc Nienstedt hatte noch eine Siegchance gegen Heckel.

TSV Emtinghausen – TV Falkenberg 3:9. Auch für Emtinghausen war die Hürde Falkenberg zu hoch – 3:9. Nachdem alle drei Doppel verloren gingen, gewann Detmer Rippe gegen Brüning und auch Frank Westerhoff behielt die Oberhand gegen Blendermann – 2:4. Für den letzten Punkt zeichnete Marco Beneke verantwortlich.

TSV Uesen – TSV Worpswede 4:9.„Das Ergebnis täuscht etwas über den eigentlichen Spielverlauf hinweg“, zeigte sich Uesens Kapitän Axel Decker mit der Vorstellung seiner Mannschaft ganz zufrieden. Bis zum 3:3 von Dennis Meinken gegen Lutz Hausmann war die Partie offen. „Dann hatten wir ein wenig Pech. Denn von den sechs Spielen, die in den Entscheidungssatz gingen, haben wir fünf verloren.“, Außer Meinken mit seinem zweiten Einzelerfolg war für Uesen nicht mehr drin. Decker: „Dennis hat ein tolles Spiel gemacht. Gegen Hausmann und Haar muss man erst mal gewinnen.“

TTC Hutbergen – FC Hambergen II 9:5. Wiedergutmachung nach der Pleite in Ritterhude gelungen: Hutbergen startete furios und gewann alle drei Doppel. Beim 6:2 sah es nach einem deutlichen Sieg aus. Doch Hambergen verkürzte auf 5:6. Erst das mittlere Paarkreuz mit Tobias Metzing und Karsten Blume sowie Henning Wigger im unteren Paarkreuz machten den Sack zu. „Nach dieser Leistung muss das obere Paarkreuz und auch ich in die Trainingsgruppe zwei wechseln“, scherzte Florian Blume. „Ganz stark waren Henning und Karsten nach ihren Verletzungen.“ · tm

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare