Bassens Dennis Wiedekamp mit TSV Ottersberg einig / „Will von Axel lernen“

„Wiedes“ Wechsel perfekt

+
Würde gerne Oberliga-Luft schnuppern: Dennis Wiedekamp.

Bassen - Von Frank von StadenDas Probetraining lief zur beiderseitigen Zufriedenheit, das anschließende Gespräch mit Trainer Axel Sammrey war ebenfalls von Harmonie und Einklang geprägt: So kamen dann Bassens Innenverteidiger Dennis Wiedekamp und der stark werbende Fußball-Oberligist TSV Ottersberg überein, dass ein Wechsel des langen Blondschopfs an die Wümme für die kommende Saison nichts mehr im Wege stünde.

Dann aber schien sich der Wind kurzfristig zu drehen, der Wechsel drohte aufgrund der sportlichen Talfahrt des Oberligisten zu wackeln. Sollte nämlich der designierte Bezirksliga-Meister TSV Bassen den Sprung in die Landesliga schaffen – und daran zweifelt bei acht Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Wallhöfen kaum noch einer, der TSV Ottersberg dagegen den Klassenerhalt in der Oberliga verpassen, würde ein Wechsel eigentlich wenig Sinn machen. „Ich habe jetzt noch einmal das Gespräch mit Axel gesucht. Letztlich juckt natürlich die Herausforderung Oberliga. Doch ist es nicht nur das, was mich reizt. Ich möchte einfach einmal einen Tapetenwechsel. Da ich selbst später einmal im Herrenbereich trainieren möchte, interessiert mich vor allem die Arbeitsweise von Axel Sammrey. Sollte der TSV Ottersberg am Ende dann doch absteigen, glaube ich nicht, dass sich die Qualität der Mannschaft groß mindern würde. Der Verein hat in den letzten Jahren einfach zu viel investiert, um dann den worst case zuzulassen. Nein, ich will die Herausforderung suchen – egal in welcher Klasse. Hauptsache, ich kann von Axel viel lernen“, erklärte der Inhaber der C-Lizenz Leistungsfußball gestern auf Nachfrage.

Der 26-Jährige weiß, „dass ich als Bezirksliga-Spieler erst einmal keine Ansprüche stellen darf. Aber ich will versuchen, mich in Ottersberg durchzubeißen.“ Dabei betonte „Wiede“ ausdrücklich, sich nicht gegen den TSV Bassen entschieden zu haben: „Grün und Rot werden immer meine Farben im Herzen bleiben!“

Neben Wiedekamp will nur noch Tobias Stripling nach nur einer Saison den Club wieder verlassen. „Ansonsten aber hat der Rest der Mannschaft für die kommende Saison zugesagt. Jetzt sind wir dabei, nach Neuzugängen Ausschau zu halten, die Lust auf Landesliga haben“, so Bassens Trainer Marco Holsten.

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare