TSV Daverden erwartet Neuenhaus / Ehlers setzt auf eine gute Deckung

Wiedergutmachung ist angesagt

Mit seinem Team gefordert: Niklas Kuchenbäcker.
+
Mit seinem Team gefordert: Niklas Kuchenbäcker.

Daverden – Erstes Heimspiel für den TSV Daverden: Am Sonntag (16.30 Uhr) erwartet der Handball-Verbandsligist die SG Neuenhaus/Uelsen. In der Woche ging es für das Team von Ingo Ehlers darum, sich von der derben Klatsche zum Auftakt in Neerstedt (17:36) zu erholen.

„Natürlich hat das bei allen gezehrt. Aber ich gehe fest davon aus, dass meine Jungs das Spiel abgehakt haben“, will sich Ehlers damit auch nicht länger beschäftigen, sondern nach vorne blicken. Dabei strahlt er durchaus Optimismus aus. Auch wenn er weiterhin auf Führungsspieler Lajos Meisloh verzichten muss. „Das war ja bekannt. Dafür habe ich sonst alle an Bord“, erwartet Daverdens Trainer ein Duell auf Augenhöhe. „Wichtig ist, dass wir nicht sofort in Panik verfallen, wenn wir mal in Rückstand geraten. Schließlich haben wir eine gute Vorbereitung gespielt. Und daran gilt es sich zu erinnern.“

Dreh- und Angelpunkt auf Seiten der Gäste ist der zweitligaerfahrene Shooter Jörn Wolterink, der mit 201 Zentimetern über Gardemaß verfügt. Und um den 26-jährigen Hünen mittels Überzahl ins Spiel zu bringen, setzt die SG immer wieder auf das taktische Mittel eines siebten Feldspielers. Aber das klappt auch nicht immer, wie die Auftaktniederlage gegen Wilhelmshaven beweist. „Komplett auszuschalten ist Wolterink natürlich nicht. Aber warten wir mal ab, wie er ohne Backe klarkommt“, hofft Ehlers dank einer starken Deckung auf einfache Ballgewinne, um dann ins Tempospiel zu kommen. Gelingt das, dürfte dem ersten Saisonsieg nichts im Wege stehen.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Meistgelesene Artikel

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember
Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus
Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene
Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Kommentare