Frühe Weichenstellung bei Verden 04

Weiter mit Neubarth: „Auf einer Wellenlänge“

Schon jetzt hat er den Vertrag über nächsten Sommer hinaus verlängert: Verdens Trainer Frank Neubarth. 
Archivfoto: Wächter
+
Schon jetzt hat er den Vertrag über nächsten Sommer hinaus verlängert: Verdens Trainer Frank Neubarth. Archivfoto: Wächter

Verden – Keiner weiß, wann und wie die gerade bis Ende November ausgesetzte Fußball-Saison in Niedersachsen überhaupt weitergehen kann – da macht der FC Verden 04 schon für die darauffolgende Nägel mit Köpfen: Der Landesligist hat am Wochenende den Vertrag mit Trainer Frank Neubarth verlängert, der Ex-Profi wird die Geschicke der Domstädter also auch 2021/22 leiten. „Sicher habe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht zwingend damit gerechnet, da wir ja erst in die Corona-Pause gehen. Aber es ist ein starkes Zeichen vom Verein, was mich ungemein freut“, zeigte sich der 58-Jährige am Sonntag auf Nachfrage dieser Zeitung einigermaßen überrascht. Normalerweise stehen solche Gespräche im Februar oder im März auf der Tagesordnung.

Mister Europacup musste auch nicht lange überlegen, in die Ausdehnung des Kontraktes einzuwilligen: „Eine enorme Wertschätzung in meine Arbeit, die mir weiter Riesenspaß macht. Diese Wertschätzung möchte ich gerne zurückgeben und die Herausforderung annehmen, das Team weiterhin sportlich zu entwickeln. Bei voller Rückendeckung seitens des Vereins, der mir die nötige Zeit gibt, bin ich da auch äußerst zuversichtlich.“ Vor gut eineinhalb Jahren hatte Neubarth die Nachfolge von Sascha Lindhorst angetreten und den FC in der Landesliga gehalten, im kommenden Sommer geht er nun also in seine dritte komplette Saison am Hubertushain.

Bei den Gesprächen seien auch sportliche Inhalte erörtert worden, wie Dinge zu verbessern wären – konkrete Aussagen will der Ex-Werderaner aber natürlich noch nicht treffen. Wichtig für ihn: „Die bisherige Entwicklung stellt mich zufrieden. In dieser Saison haben wir nie schlecht gespielt, obwohl uns zwei, drei Punkte fehlen. Das in Zukunft kontinuierlich zu steigern, ist doch eine herrliche Aufgabe. Wobei diese Serie wegen Corona sehr schwer zu bewerten ist.“

Brunken: „Sehen die Entwicklung deutlich positiv“

Dass Neubarth es geschafft hat, schon einige junge Akteure ins Team zu integrieren, und sie an die Landesliga herangeführt hat, machte dem Vorstand die Entscheidung leicht. Nicolas Brunken, sportlicher Leiter beim FC: „Wir sehen diese Entwicklung deutlich positiv. Die Zusammenarbeit von Trainer und Team klappt bestens, also soll es auch so weitergehen.“ Neubarth sieht es ähnlich: „Die Jungs ziehen gut mit, nehmen die Sachen an. Es passt. Und zusammen mit den Verantwortlichen funken wir auf einer Wellenlänge.“

Einen Strich unter diese Personalie zu diesem frühen Zeitpunkt zu machen, sei für den Vorstand auch in einer anderen Hinsicht wichtig gewesen. Brunken: „Da nun mal keiner abschätzen kann, wann und wie es weitergeht, haben wir damit rechtzeitig die Weichen für die kommende Saison gestellt. Wer Trainer sein wird, ist in den dann zu führenden Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen sicher nicht unerheblich. Dafür sind wir gewappnet.“

Abschlüsse mit Dreßler und Pruntsch sollen rasch folgen

Nach dem Vollzug nimmt die FC-Führungsetage nun auch Neubarths Assistenten ins Visier. Co-Trainer Andreas Dreßler und Torwarttrainer Patrick Pruntsch sollen ebenfalls ihre Verträge verlängern. Brunken: „Ich denke, dass wir gute Chancen haben, auch diese Verhandlungen demnächst erfolgreich abzuschließen.“ Sehr zur Freude dann von Frank Neubarth, der abschließend betonte: „Ohne dem Vorstand vorzugreifen, hoffe ich doch, dass dieses Team zusammenbleibt. So ist es mein Wunsch.“

Von Ulf Von Der Eltz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Knief-Team sichert sich die verdiente Bronzemedaille

Knief-Team sichert sich die verdiente Bronzemedaille

Knief-Team sichert sich die verdiente Bronzemedaille
Ibrahim Lailo kehrt zu RW Achim zurück

Ibrahim Lailo kehrt zu RW Achim zurück

Ibrahim Lailo kehrt zu RW Achim zurück
Lennart Schröder kehrt nach Riede zurück

Lennart Schröder kehrt nach Riede zurück

Lennart Schröder kehrt nach Riede zurück

Kommentare