„Fühlen uns sehr wohl in Fischerhude“ / Torben Cordes rückt beim Kreisligisten hoch

Warnke und Becker bleiben als Trainer-Duo

Sie stehen auch nächste Saison in der Verantwortung: Yannick Becker (links) und Matthias Warnke bleiben Trainer beim TSV Fischerhude-Quelkhorn. Archiv-Foto: Woelki

Fischerhude – Das Trainerduo Matthias Warnke/Yannick Becker wird auch in der kommenden Saison die Geschicke beim TSV Fischerhude-Quelkhorn leiten. Schon frühzeitig suchte das Duo beim Fußball-Kreisligisten das Gespräch mit dem Vorsitzenden Julian Kallhardt. „Da kamen wir schnell zueinander, denn Yannick und ich fühlen uns sehr wohl in Fischerhude“ erklärt Matthias Warnke.

Der Start verlief absolut verheißungsvoll – und so entwickelte sich gar ein Meisterschaftsfavorit. Diesem Druck konnte im Jahr 2019 allerdings nicht standgehalten werden. In zehn Spielen holten die Wümme-Kicker lediglich drei mickrige Zähler und rutschten bis auf Tabellenrang acht nach unten. „Viele enge Spiele, bei denen in der Hinrunde das Pendel in unsere Richtung ausgeschlagen war, sind dann in der Rückrunde andersherum verlaufen. Oft waren Kleinigkeiten ausschlaggebend und mit zunehmenden Niederlagen waren wir auch als Mannschaft verunsichert, beziehungsweise mussten uns auf diese Situation erst mal einstellen. Zu dem war unsere Chancenverwertung im Frühjahr nicht gut. Das Uesen Spiel war hierfür symptomatisch. Zuletzt fingen wir uns dann auch zu viele vermeidbare Gegentore,“ begründet Warnke den Absturz. Die beiden Trainer arbeiten akribisch an neuen Lösungsansätzen und werden auch nicht müde dabei, das Engagement ihrer Jungs zu loben.

Zur neuen Saison steht bisher fest, dass Torben Cordes aus der zweiten Mannschaft, die den Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft hat, in die erste hochrücken wird. Aus dem derzeitigen Kader haben alle Spieler ihrer Zusage gegeben. An externen Verstärkungen arbeitet der Verein aber dennoch. „Hier sind wir an zwei, drei Spielern aus höheren Ligen dran. Können aber bisher noch nichts Definitives vermelden,“ kündigt Warnke an: „Ansonsten ist es aber so, dass wir unserem Kader vertrauen und speziell die jungen Spieler weiter Einsatzzeiten sammeln sollen.“

Etwas verbessern kann man sich aber auch jetzt noch. Die Saison ist zwar eigentlich vorüber, aber am 15. Juni steht noch ein Nachholspiel gegen den FSV Langwedel-Völkersen II an. Mit einem Sieg könnte Fischerhude den TB Uphusen II und den TSV Thedinghausen überholen und die Saison auf Platz sechs beenden. „Das wäre auf heimischer Anlage ein schöner Saisonabschluss unserer ersten Saison im Herrenbereich“ erklärt Warnke abschließend.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Meistgelesene Artikel

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

Daverden gibt sich keine Blöße beim 31:13

Daverden gibt sich keine Blöße beim 31:13

Klassenerhalt nahezu geschafft

Klassenerhalt nahezu geschafft

Verden: Dressler bleibt und Brüns rückt hoch

Verden: Dressler bleibt und Brüns rückt hoch

Kommentare