Wichtiges 9:3 über Vahr/Blockdiek

Wajan zurück – Otterstedt legt Blitzstart hin

Matthias Wajan, TT-Spieler des TSV Otterstedt, in Aktion.
+
Legte mit Otterstedt einen Blitzstart gegen Vahr/Blockdiek hin und feierte einen 9:3-Sieg: Matthias Wajan.

Otterstedt/Uesen – Wichtiger Sieg für den TSV Otterstedt: In der TT-Bezirksliga feierte das Team ein 9:3 über den SC Vahr/Blockdiek und steht mit 8:4 Zählern auf Platz zwei. Hingegen musste sich der TSV Uesen beim FC Hambergen II 2:9 beugen.

Otterstedt - Vahr/Blockdiek 9:3. „Eine deutliche Steigerung zum Findorff-Spiel. So haben wir den Kontakt nach oben gehalten“, freute sich Sönke Thomfohrde. Entscheidend für den klaren Sieg war die Rückkehr von Matthias Wajan – so gewann Otterstedt alle Doppel, mit der Nummer eins im Team wurde der Blitzstart zu einem 6:0 ausgebaut. Thomfohrde: „Da war der Drops natürlich schon gelutscht.“

Bis dahin musste sich einzig Torsten Schrodt strecken, fuhr aber ein 13:11 im fünften Satz gegen Andreas Korol ein. Und Otterstedts Nummer zwei bestach auch in seinem zweiten Einzel, in dem er Kjell Kaune in drei knappen Sätzen bezwang. Zuletzt hatte er dieses Duell noch verloren. Christian Schlüter gab einen Zähler gegen Niels-Christian Eckardt ab. „Der ist aber auch schwer zu spielen“, meinte Thomfohrde – er selbst schlug Eckardt nur, weil er mitschupfte. Valentin Thoden wehrte sich gegen Holger Staats beim 1:3 tapfer, Wajan ließ den letzten Punkt im Spitzeneinzel gegen Korol mit 9:11 im fünften Satz zu.

TSV Uesen unter Wert 2:9 bezwungen

Hambergen II - Uesen 9:2. „Wir hatten wir uns schon ein paar Punkte mehr ausgerechnet. Das 2:9 ist etwas zu hoch ausgefallen“, meint Dennis Meinken. Der Kapitän und Patrick Schulze gewannen ihr erstes Doppel sehr souverän in vier Sätzen gegen Grotjohann/Schindler. Knapp geschlagen geben mussten sich Rüsch/von Kiedrowski gegen Krüger/Schlede im Entscheidungssatz. Nach den Doppeln baute Hambergen mit zwei klaren Siegen im oberen Paarkreuz die Führung auf 4:1 aus. Erneut eine gute Leistung auf Uesener Seite zeigte Walter von Kiedrowski. Er gewann glatt in drei Sätzen gegen Grotjohann. Das war dann aber auch der letzte Punkt für den Gast. Stefan Klöser hatte einen weiteren Erfolg gegen Schindler auf dem Schläger, musste sich jedoch im fünften Satz beugen.  vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus
TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey

TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey

TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey
TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi
Jubel beim SV Bendingbostel über Bronzemedaille

Jubel beim SV Bendingbostel über Bronzemedaille

Jubel beim SV Bendingbostel über Bronzemedaille

Kommentare