VRV-Ruderer feiert zwei Siege bei Regatta in Leer / Zwölf Goldmedaillen an die Allerstädter

Jakob Wiebe – das nächste Talent der Familie

+
Vollgas in Leer: Die Ruderer aus Verden holten zwölfmal Gold.

Verden - Mit zwölf Goldmedaillen kehrte der Verdener Ruder-Verein von der 75. Jubiläumsregatta in Leer zurück. Bei den Kindern überzeugten einmal mehr Charlotte Hoffmann und Leah Wiebe in ihren Einerrennen. Beide legten am Siegersteg an. Julia Wauer musste sich gegen Leah zwar mit dem zweiten Platz begnügen, hinterließ aber einen sehr guten Eindruck. Überraschend konnten Leah und Charlotte im Doppelzweier nicht gewinnen, ihre Gegnerinnen aus Emden lagen hauchdünn vorne. Malte Blome und Merlin Wenner mussten im Einerrennen ihren Kontrahenten ebenfalls den Vortritt lassen, waren aber mit ihren Platzierungen durchaus zufrieden.

Im Jungen Einer Jahrgang 2004 wächst ein weiteres Talent aus der Familie Wiebe heran. Jakob ließ seinen Mitbewerbern sowohl im Slalom als auch im Sprint nicht den Hauch einer Chance. Ein spannendes Rennen lieferten sich im Mix Doppelvierer Leah, Charlotte, Malte und Merlin mit Emden, das am Ende die Ostfriesen gewannen.

Bei den Junioren gingen Jonas Wiebe und Andre Hoffmann sowohl im Einer als auch im Doppelzweier für den VRV an den Start. Im Zweier ruderten die Talente einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg auf der 1000 m Strecke nach Hause. Im Einer gewann Andre seine Abteilung, während Jonas durch eine falsche Schiedsrichterentscheidung um den Sieg gebracht wurde. Hanna Fischer überzeugte einmal mehr im älteren Juniorinnen Einer. Auch ihr gelang ein Sieg. Mit ihrer Partnerin aus Celle im Doppelzweier und in Renngemeinschaft mit Bremen, Celle und Elmshorn fehlte eine gewisse Trainingsroutine, um ganz vorne mitzufahren.

Arne Meyer besticht immer wieder durch sehr gute Rudertechnik, so auch in Leer. Seine Läufe konnte er dennoch nur mit den zweiten Plätzen beenden. Unschlagbar waren die Masters Uli Wiebe und Uwe Hollmann – fünf Medaillen bei fünf Starts lautete die Ausbeute. Im Doppelvierer mit Uwe Schüßler vom Bremer Ruderclub Hansa und Holger Ilgner vom Bremer Ruderverein von 1882 gab es je zwei Siege auf der 1000 m Strecke sowie auf der 350 m Sprintstrecke. Der Erfolg wurde gekrönt mit dem ersten Platz des VRV-Doppelzweiers im Sprint.

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

Daniel Throl bleibt FSV treu

Daniel Throl bleibt FSV treu

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Kommentare