Turf: Bollener Trainer sieht Sieg des England-Imports Athou du Nord

Vovcenkos Wallach Geladi wird im Deutsche Halbblutderby Zweiter

P. Vovcenko

Verden - Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn in Hannover-Langenhagen der Hannoversche Prüfungspreis, das sogenannte Deutsche Halbblutderby, entschieden. Dabei gab es in dem über 1.900 Meter führenden Rennen einen Sieg des in Frankreich gezogenen England-Imports Athou du Nord aus dem Stall von Freiherr Christian von der Recke (Weilerswist).

Der von Alexander Pietsch gerittene sechsjährige Halbblüter wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann leicht vor dem von Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) trainierten siebenjährigen Wallach Geladi mit Filip Minarek sowie der Stute Gelona aus dem Quartier von Elfi Schnakenberg (Blender-Jerusalem) mit Sonja Daroszewski im Sattel. Insgesamt sieben Halbblüter waren am Start.

Vovcenko wurde noch ein weiteres Mal Zweiter. In einem Ausgleich IV über 2300 Meter musste sich der von ihm trainierte fünfjährige Wallach Victory Tiger mit Michel Miksovsky nur dem sechsjährigen Hengst Alwin mit Vincenz Schiergen um eineinhalb Längen geschlagen geben. In einer weiteren Prüfung über 2200 Meter sattelte Vovcenko den dreijährigen Hengst Great Motive, der ebenfalls von Minarek geritten wurde. Der Hengst lief ein gutes Rennen und wurde am Ende hinter The Dancing Fairy und Gonaro Dritter. Die weiteren Starter von den Aktiven aus unserer Region in Hannover wie Wameera, Dashing Diva, Simplon, Powerplay und die Debütantin Laienspielerin liefen nicht in die Geldränge. 

jho

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

Mit Naumann läuft’s: Der dritte Sieg in Folge

Mit Naumann läuft’s: Der dritte Sieg in Folge

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare