P. Vovcenko

Vovcenkos Simplon erfolgreich

+
P. Vovcenko

Verden - Zum Abschluss des Hamburger Derbymeetings auf der Galopprennbahn in Horn gab es einen weiteren Sieg und einen dritten Platz für Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen). Seine sechsjährige Stute Simplon siegte in einem Ausgleich III, während die dreijährige Hoffnung Le Tiger Still in einer Prüfung über 2000 Meter Dritte wurde.

Simplon kennt eigentlich nur gute Leistungen, auch wenn bisher in diesem Jahr ein Sieg noch fehlte. Der gelang jetzt aber in Hamburg. Über 1800 Meter übernahm Simplon unmittelbar nach dem Start die Führung und diktierte mit Jockey Jozef Bojko an der Spitze des Feldes das Tempo. Eingang der Zielgeraden zog Simplon von ihren neun Gegnern auf einen Ruck auf drei Längen weg und lebte von diesem Vorsprung bis ins Ziel. Am Ende gewann der Vovcenko-Schützling sicher mit einem „Hals“ Vorsprung vor Run On Fire und Donau.

Ein gutes Rennen lief auch Vovcenkos dreijähriger Hengst Le Tiger Still mit Jockey Filip Minarek, auch wenn dieser in seinem Rennen gegen die beiden stark favorisierten Vollblüter Mister Universum mit Andrasch Starke und Elias mit Martin Seidel keine reelle Chance besaß. Auf der Zielgeraden kämpfte sich Le Tiger Still aber noch an Poolparty mit Alexander Pietsch vorbei.

jho

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare