Ex-Jockey Cevin Chan startet im Viereck zweite Karriere / Irland-Angebot ausgeschlagen

Von der Rennbahn in den Dressursattel

Schon ein Erfolgsduo: Cevin Chan und Felicity Romance, die in Scharnebeck eine L*-Dressur gewannen.
+
Schon ein Erfolgsduo: Cevin Chan und Felicity Romance, die in Scharnebeck eine L*-Dressur gewannen.

Holtum (Geest) – Im Galopprennsport ist Cevin Chan längst eine bekannte Größe. Und das nicht nur, weil der gebürtige Hamburger in seiner aktiven Karriere siebenfacher deutscher Hindernis-Champion war. Auch mit seiner Arbeit auf dem Gestüt Fährhof, das nicht nur in Deutschland zu den renommiertesten Vollblutgestüten zählt, machte sich der in Holtum (Geest) wohnhafte ehemalige Jockey einen Namen.

Angefangen hat die Pferdeliebe von Cevin Chan allerdings schon im Kindesalter, sodass er sich nach dem Schulabschluss für ein Praktikum bei Pavel Vovcenko in Bremen-Mahndorf entschied. Auch der erfahrene Trainer erkannte schnell das Talent des ambitionierten Reiters und bot ihm einen Ausbildungsplatz zum Pferdewirt mit dem Schwerpunkt Rennreiten an. So kam Cevin Chan, der auch in England, im Mutterland des Pferderennsports, Erfahrungen sammelte, auf rund 165 Siege auf der Flach- und der Hindernisbahn.

Cevin Chan feiert 2015 seinen größten Erfolg mit dem Sieg von Kazzio im Gran Premio Merano

Dann gelang dem 32-Jährigen 2015 sein bisher größter Erfolg. Mit Pavel Vovcenkos Kazzio siegte er im Gran Premio Merano auf Gruppe I-Niveau, einem über 5000 Meter führenden Jagdrennen, das mit 215.000 Euro dotiert war. Ein Angebot, nach Irland zu gehen und dort Karriere als Hindernisjockey zu machen, schlug Cevin Chan aus. „Ich bin sehr mit meiner Heimat verbunden“, erklärt er. Auch aus gesundheitlichen Gründen hängte er danach seine Rennstiefel an den Nagel und arbeitete zunächst bei Felix Opländer als Bereiter.

Dort lernte er unter der Anleitung von unter anderem auch Reitsportikone Eicke von Veltheim vieles über die klassische Reitweise. „Ich habe mich immer mit dem Reiten beschäftigt und habe schon immer gerne mit Pferden gearbeitet. Was ich in dieser Zeit gelernt habe, hat mich unglaublich weit nach vorne gebracht“, so Cevin Chan, der dort auch erste Erfahrungen auf Springturnieren sammelte.

Vom Rennsport komme ich nun in die klassische Reiterei, wo ich so viele verschiedene neue Menschen kennenlernen kann. Das hätte ich mir zu Beginn meiner Lehre am Rennstall von Pavel Vovcenko gar nicht vorstellen können. Ich hatte immer nur Rennen im Kopf.

Cevin Chan

Seit 2017 ist der ehemalige Jockey nun am Stall von Unger tätig. Alles begann mit dem Anreiten von Jungpferden, doch mittlerweile ist er auch im Dressursattel zu Hause. Ein Umstieg, der doch eher ungewöhnlich ist. „Für mich ist es besonders spannend, beide Welten kennenzulernen. Vom Rennsport komme ich nun in die klassische Reiterei, wo ich so viele verschiedene neue Menschen kennenlernen kann. Das hätte ich mir zu Beginn meiner Lehre am Rennstall von Pavel Vovcenko gar nicht vorstellen können. Ich hatte immer nur Rennen im Kopf“, erklärt Cevin Chan.

Ein Triumph aus der „ersten Karriere“ des Cevin Chan: Mit Semicolon reitet der Jockey vorneweg und überquert später als Sieger die Ziellinie.

Mit der Hannoveraner Stute Felicity Romance gelang dem zweifachen Vater nun auch der erste Erfolg im Viereck. In Scharnebeck siegte das Duo in einer L*-Dressur. Für Chan war dieser Triumph ein echter Meilenstein – vor allem, da es erst der dritte Turnierauftritt für ihn und die Fürst-Romancier-Tochter aus dem Besitz der Stall von Unger GmbH war. „Als ich die Chance bekommen habe, hier so gute Pferde zu reiten und sie auch auf Turnieren vorzustellen, habe ich sie ergriffen“, berichtet er. Mit Felicity Romance hat Chan mittlerweile eine sehr gute Verbindung. „Wir haben uns bei jedem Start gesteigert. Ich glaube, ich kann auch besonders gut mit sensiblen Stuten“, lacht er, „so ein Sieg ist aber auch die Bestätigung, dass man etwas richtiggemacht hat. Für mich persönlich war es ein Riesen-Erfolg.“

Neben seiner Arbeit auf dem Fährhof und im Stall von Unger schreibt Cevin Chan gerade an seiner Meisterarbeit. Schon im kommenden März wird er die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister ablegen und könnte somit auch als lizenzierter Trainer im Galopprennsport fungieren. „Ich brauche einfach immer ein Ziel vor Augen. Ich möchte aus meinen Möglichkeiten immer das Beste herausholen“, erklärt Chan, der sogar zweimal in Amerika war und an der Seite von Pferdeflüsterer und Legende Monty Roberts arbeitete.

Von Kira Kaschek

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Revanche verpasst

Revanche verpasst

Revanche verpasst
„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt
Janssen vergibt, aber Kahler rettet

Janssen vergibt, aber Kahler rettet

Janssen vergibt, aber Kahler rettet
Bocholt entschlüsselt Badens DNA

Bocholt entschlüsselt Badens DNA

Bocholt entschlüsselt Badens DNA

Kommentare