Volleyball: Wietzendorf klar besser / Gegen Schneverdingen Sieg vergeben

Zweimal 0:3 – TV Verden fehlt das Selbstvertrauen

+
Gegen Schneverdingen zum Schmetterball hochgestiegen: Verdens Nico Arendt.

Verden - Mit leeren Händen: In der Volleyball-Landesliga unterlag der TV Verden in eigener Halle gegen den TSV Wietzendorf und gegen den TV Jahn Schneverdingen jeweils mit 0:3 Sätzen.

TV Verden - TSV Wietzendorf 0:3 (19:25, 17:25, 21:25). „Wietzendorf spielt seit Jahren in der Klasse. Sie werden entweder Meister oder Zweiter und verzichten regelmäßig auf den Aufstieg. Die Truppe ist sehr ausgebufft und spielt seit Jahren zusammen“, berichtet Thomas Heckel. Der Verdener Coach weiter: „Sie haben uns durch ihr schnelles Spiel überrascht. Wir waren zu langsam, um richtig zu blocken. Dadurch entstanden auf unserer Seite viele Einer-Block-Situationen.“ Verden war auch in der Feldabwehr zu lahm. „Je länger das Spiel dauerte, desto verunsicherter wurden wir. Dazu unterliefen uns noch viele Eigenfehler. Im dritten Satz ließ der Gegner etwas nach. Aber ich hatte den Eindruck, wäre es eng geworden, hätten die Wietzendorfer noch eine Schippe drauflegen können“, fand Heckel.

TV Verden - TV Jahn Schneverdingen 0:3 (26:28, 22:25, 22:25). „Schneverdingen war deutlich schlechter als Wietzendorf. Die hätten wir schlagen müssen. Denn unser Spiel lief nun stellenweise besser“, so Heckel, der auch taktisch umstellte. Nun konnte Verden mithalten. „Im ersten und im dritten Satz lagen wir bis zur 20-Punkte-Marke immer vorn. Dann unterliefen uns drei, vier Fehler und die Sätze waren weg“, so Heckel. Zur Schlussphase der Durchgänge spielte Verden vollkommen verunsichert. „Uns fehlte das Zutrauen an unserer eigenen Leistung. Wir waren noch geschockt vom starken Auftreten der Wietzendorfer“, schilderte Heckel.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare