Volleyball-Regionalligist holt vor über 250 Fans 0:2 gegen VSG Hannover auf

TV Baden blickt schon in den Abgrund – und feiert ein 3:2

+
Erfolgreicher Angriff: Ole Sagajewski feierte mit dem TV Baden in der Regionalliga ein 3:2 gegen VSG Hannover.

Baden - Einfach sensationell! Im ersten Heimspiel der Volleyball-Regionalliga schaffte der TV Baden in der Lahofhalle vor mehr als 250 Fans das Unmögliche. Das Team um Coach Peter-Michael Sagajewski gewann mit 3:2 (25:27, 20:25, 27:25, 25:14, 16:14) gegen VSG Hannover. Dabei hatten die Badener schon mit 0:2 Sätzen zurück gelegen.

„Wir standen am Abgrund und traten dann einen Schritt zurück“, schmunzelte der Trainer. In der Pause präsentierte sich der Leistungsturnnachwuchs in einem Alter von vier bis zehn Jahren unter der Leitung von Katrin Ellmers dem Publikum. Mit dem Auftritt in der Regionalliga bot der TV Baden eine professionelle Atmosphäre mit Hallensprecher, Musikuntermalung, Innenbande mit Werbung und einen Imbissbereich.

„VSG Hannover ist Mitaufsteiger. Die haben wir bereits in Bassen bei den Aufstiegsspielen geknackt und gegen sie souverän gewonnen. Dieses Spiel musste aus unseren Köpfen“, sagte Sagajewski. Und es wäre beinahe schief gegangen. Die Hannoveraner traten mit schmalem Kader, aber ihrem Kernteam an. „Wir spielten in den ersten zwei Durchgängen vollkommen unter unseren Erwartungen. Durch ideenlose Angriffe und mittelmäßigem Spielaufbau haben wir den Gegner warm gespielt“, so der Coach.

Im dritten Satz platzte der Knoten in den Köpfen des Gastgebers. „Wir spielten von da an wie ausgewechselt. Im vierten Satz stellten wir die Hannoveraner bloß. Da stand der Gegner vollkommen neben sich. Im fünften Satz spielten wir auf Augenhöhe“, so Sagajewski. Und er lobte: „Jan Henrik Radeke als Libero zeigte eine tolle Leistung in Annahme und Abwehr, Thomas Baum als Zuspieler hatte 90 Prozent Spielanteile und sich ins Match Spiel hineingesteigert. Artem Tscherwinski als Mittelblocker setzte in der Mitte Akzente und machte viele Blockpunkte.“

TV Baden: Stefan Baum, Thomas Baum, Benjamin Brogsch, Artem Tscherwinski, Fynn Haverland, Sergej Stanke, Jan-Henrik Radeke, Erkan Kahraman, Ole Sagajewski, Björn Wellmann, Dirk Meyer, Bjarne Schulz.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Kommentare