2:3 – Volleyball-Regionalligist TV Baden bringt Vechta an den Rand einer Niederlage

Sagajewski: „Das macht Lust auf mehr“

+
Stefan Baum (links) streckte sich am Ende vergebens: Letztlich setzte es für ihn und den TV Baden ein 2:3 gegen Vechta.

Baden - Der Favorit wankte, fiel aber nicht: Die Volleyballer des TV Baden boten dem DJK Vechta vor über 200 Zuschauern im „Hexenkessel Lahofhalle“ zwar ordentlich Paroli, mussten sich dem Regionalliga-Titelfavoriten letztlich aber unglücklich mit 2:3 (17:25, 25:22, 23:25, 25:23, 11:15) geschlagen geben.

„Wir haben Vechta mächtig geärgert. Dabei ist die Truppe mit der stärksten Besetzung angetreten und hatte Spieler in ihren Reihen, die über langjährige Erfahrung in der Regionalliga und der 2. Bundesliga verfügen. Die Mannschaft hat sich den Aufstieg als Ziel gesetzt und wollte uns unbedingt 3:0 abfertigen. Aber da haben wir ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht“, attestierte Badens Trainer Peter-Michael Sagajewski seiner jungen Mannschaft eine ganz starke Vorstellung: „Durch die beiden Sätze haben wir Vechta einen Punkt geklaut. Das hat die Gäste definitiv geärgert.“

Dabei hatten die Badener den ersten Satz noch verschlafen. „Da hat uns das nötige Selbstvertrauen gefehlt“, verdeutlichte Sagajewski. Das sollte sich aber im zweiten Durchgang ändern, da sich die beiden Zuspieler Thomas Baum und Canh Han Huynh optimal ergänzten – 25:22. Der dritte Satz ging wieder weg. Im vierten Satz sorgte Canh Han Huynh mit einer Aufschlagserie für die Entscheidung. Damit ging es in den Tiebreak. Auch der verlief zunächst ausgeglichen, ehe sich doch die Routine der Gäste bemerkbar machte. „Ich kann meiner Mannschaft nur ein großes Lob aussprechen. Sie wird von Spiel zu Spiel emotional stabiler. Das macht einfach Lust auf mehr“, freut sich Sagajewski schon jetzt auf die nächsten Spiele.

Für den TV Baden spielten: Stefan Baum, Thomas Baum, Alexander Decker, Canh Han Huynh, Jan Radeke, Ole Sagajewski, Fynn Haverland, Sergej Stanke, Artem Tscherwinski, Erkan Kahraman, Max Lange, Dirk Meyer.

woe.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare