Volleyball: Bierdens U20-Team gelingt mit 2:0 die Revanche gegen Baden / Spitzenreiter Fischerhude-Quelkhorn feiert zwei 2:0-Siege

Svenja Gawenat leitet mit erfolgreicher Angabenserie die Wende ein

+
Die Badenerinnen India Decker (re.) und Vanessa Schneider am Netz im Duell mit Laura Link (12) und Aleksandra Tuszynski (9). Den Bierdenerinnen gelang mit 2:0 die Revanche.

Achim - Revanche geglückt: Die U20-Volleyballerinnen des TSV Bierden besiegten den TV Baden in der heimischen Paulsberghalle mit 2:0, kassierten danach aber eine 0:2-Niederlage gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn. Der Primus feierte im dritten Match des Tages gegen den TV Baden mit 2:0 einen weiteren Erfolg.

Nach der knappen 1:2-Satzniederlage im Hinspiel hatte sich Bierden für das Rückspiel gegen den TV Baden viel vorgenommen. Der erste Satz verlief ausgeglichen mit einer ständig wechselnden Führung. Bei 11:14 startete Svenja Gawenat erneut eine Angabenserie und brachte Bierden mit 21:14 in Front. Der Rest war Formsache: 25:17. Die Badenerinnen starteten besser im zweiten Satz und lagen in einem ausgeglichenen Spiel immer einige Punkte vorne. Erst bei 16:16 gelang dem TSV der Ausgleich. Wieder wechselte in dieser spannenden Partie die Führung hin und her. Aber wie so häufig zog Bierden im Endspurt am Gegner vorbei und hatte mit 27:25 knapp, aber verdient die Nase vorne.

In der zweiten Partie traf TSV Bierden dann auf den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Fischerhude-Quelkhorn. Nach schwachem Start hielt der Gastgeber den Satz zunächst noch bis 10:12 überraschend offen. Dann zog der körperlich und technisch überlegene Gegner davon und gewann souverän mit 25:15. Im zweiten Satz stellte Fischerhude deutlich früher die Weichen auf Sieg. Der TSV Bierden konnte am Ende nichts mehr zusetzen und verlor klar mit 12:25.

Die letzte Partie des Spieltages zwischen dem TV Baden und dem TSV Fischerhude-Quelkhorn bot nur wenig Spannendes. Zu überlegen agierte Fischerhude, bei denen die meisten Spielerinnen auch bereits bei den Damenteams bis hinauf zur Verbandsliga aktiv sind. Die jungen Badenerinnen hatten dem beim 10:25 und 7:25 nur selten etwas entgegenzusetzen.

Während der TSV Fischerhude-Quelkhorn weiterhin souveräner Tabellenführer ohne Satzverlust bleibt, ist für den TSV Bierden die Saison bereits zu Ende. Es stehen 12:12 Punkte zu Buche, mehr als nach der punktlosen Vorsaison zu erwarten war. Der TV Baden rutscht mit 10:10 Punkten auf den fünften Platz und braucht jetzt zwei Siege, um den TSV Bierden noch zu überholen.

woe

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare