Volleyball: Bierden 3:0 im ersten Heimspiel / 1:3-Niederlage gegen Meyenburg

Teschner trumpft groß auf

+
Wieder ein erfolgreicher Angriff: Maike Sieler (hinten) siegte mit dem TSV Bierden im ersten Heimspiel 3:0 gegen den TV Bremen-Walle 1875 III.

Bierden - Sieg und Niederlage für den TSV Bierden in der Bezirksliga: Mit einem zwölfköpfigen Kader feierten die Volleyball-Damen im ersten Heimspiel in der Paulsberghalle gegen TV Bremen-Walle 1875 III mit 3:0 einen weiteren Sieg. Gegen Mitaufsteiger SG Meyenburg/Schwanewede gab es indes eine 1:3-Pleite.

Die Gastgeberinnen konnten gegen Walle ihre Aufstellung so variieren, dass jede Akteurin zum Zug kam und das Spiel mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:16) gewonnen wurde. Die vielseitige Carola Teschner, die besonders im Außenangriff viel Druck auf die Waller ausübte, spielte groß auf.

Im zweiten Match verletzte sich zum Satzanfang Mittelblockerin Sibylle Gerken. Meyenburg stand besser in der Abwehr und so tat sich Bierden schwer, Punkte zu erzielen. Das Spiel ging mit 1:3 (20:25, 17:25, 25:21, 21:25) an die Gäste. An der Durchschlagskraft im Angriff zu arbeiten, wird in den kommenden Wochen die größte Aufgabe für das Team aus dem Kreis Verden sein. Mit nun sechs Punkten aus drei Begegnungen sind die Bierdenerinnen jedoch zuversichtlich, das Saisonziel gesicherter Mittelfeldplatz zu erreichen.

TSV Bierden: Alice Backhaus, Claudia Decker, Franziska Elert, Sibylle Gerken, Tatjana Jathe, Maria Papendick, Maike Sieler, Wiebke Simon, Karin Stöbener, Andrea Strangalies, Carola Teschner und Ulrike Vogel.

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare