Vizetitel bei Masters-DM über 200m Freistil / Achimer und SGS-Schwimmer überzeugen

Morche-Bloch fischt Silber aus dem Wasser

+
Gute Platzierungen: Christiane und Christopher Streek von der SGS Verden/Dörverden.

Achim/Dörverden - Vizetitel für Sabine Morche-Bloch: Das ist das herausragende Ergebnis der Schwimmer aus dem Kreis Verden bei den Deutschen Meisterschaften der Masters. Ihr TSV Achim startete mit einem Quartett in Hannover, für die SGS Verden/Dörverden gingen Christiane und Christopher Streek in die Wettkämpfe.

Bei der Masters-DM meist in den Top-Ten: Die Achimer Schwimmer Sabine Morche Bloch und Jutta Lenzig sowie Kai und Jörn Frerichs (jeweils von links).

Morche-Bloch (AK 60) holte sich die Silbermedaille in 3:04,20 Minuten über 200m Freistil. Bei ihren weiteren Starts holte die Achimerin über 100 (1:24,03) und 50 m (0:35,46) Freistil sowie über 100m Schmetterling und über 200m Lagen Freistil viermal Bronze. Als Vierte über 50 m Schmetterling rundete sie ihre erfolgreiche Teilnahme ab. Mit einem siebten Platz über 100m Brust verpasste Vereinskollegin Jutta Lenzig in 1:32,66 nur knapp die Medaillenränge. Dennoch war sie hoch zufrieden, denn mit 0:41,85 über 50m Brust erschwamm sie einen weiteren Platz unter den Top-Ten. Für die Herren gelang Kai Frerichs, Boss der Achimer Schwimmabteilung, über 50m Schmetterling in 0:30,59 eine persönliche Bestzeit – Platz acht im fast 40-köpfigen Teilnehmerfeld. Ebenfalls persönliche Bestzeit schwamm er über 200m Lagen in 2:57,43. Dies bedeutete Platz 17.

Eigens für die Staffeln angereist war Jörn Frerichs, der die 4 x 50m Freistil und 4 x 50m Lagen-Staffeln komplettierte. Dank der Unterstützung durch Jörn, der gerade erst von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften aus Berlin zurückgekehrt war, kamen beide Staffeln als Neunte und Zehnte in die Top-Ten.

Christopher Streek von der SGS Verden/Dörverden erreichte in der AK 20 über 200 m Lagen in 2:33,16 einen hervorragenden zehnten Platz. Über 100 m Brust schlug er in 1:15,05 als 15. an. Über 50 m Brust steigerte er sich auf 0:33,39 zum neuen Vereinsrekord und belegte den 19. Platz. Christiane Streek begann in der AK 25 mit einem neuen Vereinsrekord über 200 m Lagen in 2:52,21 auf dem 15. Platz. Über 50 m Brust erreichte sie Rang 13 in 0:41,11. Über 100 m Schmetterling (1:20,83) wurde sie 15. und über 50 m Schmetterling (0:33,06) kam sie auf den 18. Platz. Das war für Christiane Streek eine gute Vorbereitung für die Weltmeisterschaft der Masters in Montreal (Kanada) im August.

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare