Viermal Faruk Senci beim 7:0

Kassierte mit dem TV Oyten II eine 1:5-Niederlage: Trainer Martin Fisch. Foto: vst

Baden – Bei der Badener Sportwoche steht Kreisligist TSV Uesen nach dem deutlichen 5:1-Erfolg in der Gruppe A über den TV Oyten II kurz vor dem Einzug ins Finale. Im abschließenden Spiel gegen den TSV Bassen II reicht dem Team von Trainer Benjamin Nelle bereits ein Unentschieden. In der anderen Gruppe ließ Bezirksligist 1. FC Rot-Weiß Achim nichts anbrennen und deklassierte den TB Uphusen II gleich mit 7:0. Damit kommt es nun zum direkten Duell um den Gruppensieg mit dem Ortsrivalen TSV Achim.

1. FC Rot-Weiß Achim - TB Uphusen II 7:0 (4:0). Zum Spieler der Partie avancierte Faruk Senci. Vor der Pause zeichnete der Stürmer für alle Treffer (7./23./31./34.) verantwortlich und hatte damit frühzeitig für klare Verhältnisse gesorgt. „Die Jungs haben das wirklich sehr gut gemacht. Denn spielerisch war das schon ansehnlich“, lobte Fikret Karaca, sportlicher Leiter des FC. In der zweiten Hälfte ließ es der Bezirksligist dann etwas ruhiger angehen, behielt jedoch jederzeit die Kontrolle. Dennoch erhöhten Neuzugang Zinar Yoldas (41.), Baver Kaya (66.) und Behcet Kaldirici (69.) noch zum 7:0-Endstand.

TV Oyten II - TSV Uesen 1:5 (0:1). Auch wenn die Ueser deutlich mehr vom Spiel hatten, spiegelte sich das zunächst nicht im Ergebnis wider. Erst in der 23. Minute sorgte Sebastian Wesseler für das verdiente 1:0 der Nelle-Elf. Doch die von Martin Fisch trainierten Oytener glichen noch vor der Pause durch Robel Tesfo zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel erhöhte der Favorit dann noch einmal das Tempo und nur zwei Minuten nach Wiederbeginn traf Kevin Cordes zum 2:0 (37.). Als Marcel Siegler dann zum 3:0 (45.) nachlegte, war die Vorentscheidung gefallen. Kurz vor dem Ende war es dann erneut Kevin Cordes, der mit einem Doppelpack (62./65.) zum 5:1-Endstand nachlegte. Trotz der klaren Niederlage zeigte sich TVO-Trainer Fisch nicht unzufrieden. „In der ersten Hälfte war es eine gute Vorstellung. Nach der Pause habe ich dann zehnmal gewechselt. Klar, dass der Spielfluss dann etwas verloren ging.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Diezel leitet Derbysieg ein – 3:0

Diezel leitet Derbysieg ein – 3:0

Tiedemann und Post lange auf Eis

Tiedemann und Post lange auf Eis

Selenkowitsch am Ziel

Selenkowitsch am Ziel

Fußball-Bezirksligist TV Oyten muss personellen Aderlass hinnehmen

Fußball-Bezirksligist TV Oyten muss personellen Aderlass hinnehmen

Kommentare