20-Jähriger wird Co-Trainer der U13

Justin Perschon erliegt Verlockung Werder Bremen

Justin Perschon wird Co-Trainer der U13 des SV Werder
+
Justin Perschon wird Co-Trainer der U13 des SV Werder

Das Umfeld beim JFV Verden/Brunsbrock hat gepasst. Dennoch hört Trainer Justin Perschon als Trainer der U19 auf. Und dafür gibt es einen einfachen Grund: Bundesligist SV Werder Bremen.

Verden – Dreimal ist Bremer Recht lautet eine bekannte Redensart. Im Fall von Justin Perschon trifft sie allerdings nur bedingt zu. Denn der 22-Jährige hat den Verantwortlichen des JFV Verden/Brunsbrock mitgeteilt, dass er für ein drittes Jahr als Trainer der U19 in der Fußball-Niedersachsenliga nicht zur Verfügung steht. Stattdessen zieht es ihn als Co-Trainer der U13 zum Nachwuchs des Bundesligisten SV Werder Bremen.

Felix Meyer, neuer Trainer U19 JFV Verden/Brunsbrock

Perschon ist Entscheidung schwergefallen

„Die Entscheidung ist mir schwergefallen. Denn ich hatte beim JFV eine wirklich tolle Truppe. Auch die Tatsache, dass mir viel Verantwortung übertragen wurde, ist für einen jungen Trainer wie mich nicht selbstverständlich“, verdeutlicht Perschon. „Aber das Angebot von Werder konnte ich einfach nicht ausschlagen. Denn das ist genau der Step, auf den ein junger Trainer hinarbeitet“, erklärt der 22-Jährige. Beim SVW arbeitet der Speditionskaufmann aus Oestervesede künftig an der Seite von „Chef“ Maximilian Dahlke, der auch den Kontakt hergestellt hatte. „Maximilian kenne ich aus seiner Zeit als U19-Coach des JFV Nordwest und war mit ihm immer in einem guten Austausch. Im Nachwuchsleistungszentrum geht es für uns dann in der neuen Saison darum, dass wir die einzelnen Spieler weiterentwickeln. Dabei stehen die Ergebnisse nicht immer im Vordergrund“, ist sich Perschon der etwas anderen Arbeit in Bremen natürlich bewusst. „Aber ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, dass ich meine Chance dort nutzen kann.“

Nachfolger ist mit Felix Meyer vom Rotenburger SV schon gefunden

Auch wenn Perschons Ausstieg die JFV-Verantwortlichen etwas überrascht haben dürfte, soll der Nachfolger mit Felix Meyer bereits feststehen. „Felix hat sich bei uns als Trainer der U16 verabschiedet, da er die U19 in Verden übernimmt“, bestätigte Andreas Kurth, Sportlicher Leiter der Jugendleistungsteams des Rotenburger SV auf Nachfrage.

Von Kai Caspers

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Stefan Diekelmann ist jetzt ein Vereinsheld

Stefan Diekelmann ist jetzt ein Vereinsheld

Stefan Diekelmann ist jetzt ein Vereinsheld
Kay Schuster sichert sich den Landestitel

Kay Schuster sichert sich den Landestitel

Kay Schuster sichert sich den Landestitel
Dauelser Doppelsieg mit dem „Instinktivbogen“

Dauelser Doppelsieg mit dem „Instinktivbogen“

Dauelser Doppelsieg mit dem „Instinktivbogen“
Reiten: Oliver Ross ist bestens gerüstet

Reiten: Oliver Ross ist bestens gerüstet

Reiten: Oliver Ross ist bestens gerüstet

Kommentare