Verdens U15 schlägt MTV Lüneburg 4:0

Teufel, Teufel – Teifel erzielt 22. Saisontor

+
Cem Teifel

Verden - Die C-Junioren (U15) des FC Verden 04 bleiben in der Landesliga das Maß aller Dinge. Auch im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten MTV Treubund Lüneburg hielt sich der Primus schadlos, siegte am Ende mühelos 4:0.

Von Beginn an setzten die Gastgeber den MTV in dem gutklassigen Spiel unter Druck und kamen schon recht früh zu guten Möglichkeiten, die aber nicht in Tore umgewandelt wurden. Lüneburg hatte eine nennenswerte Möglichkeit, die Tom Zabywalski aber klärte.

In der zwölften Minute dann aber das verdiente 1:0 durch Cem Teifel, der nach toller Einzelleistung traf. Nach knapp einer halben Stunde war der Goalgetter erneut da und traf mit seinem 22. Saisontor im achten Spiel nach sehr schöner Vorarbeit von Lasse Müffelmann und Fynn Friedrichs zum 2:0. Lüneburg kombinierte teilweise gut – aber ohne Durchschlagskraft.

Kurz nach Wiederbeginn fiel das 3:0 durch Tom Zabywalski. Die Gäste zeigten sich erneut überrascht, gaben aber nicht nach und hätten nach zwei guten Chancen den Anschluss verdient gehabt. Auch die Hausherren vergaben in dieser Phase weitere Möglichkeiten, ehe Fynn Friedrichs zum 4:0 vollendete. „Wir haben noch einiges liegen gelassen, so dass das Ergebnis auch in Ordnung ist“, zeigte sich Trainer Jan Sievers zufrieden.

dre

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare