MTV Lüneburg kommt

Verdens Lennart Uphoff scharrt mit den Hufen

FC-Coach Sascha Lindhorst

Verden - Futter fürs Phrasenschwein – aber in der Situation des FC Verden 04 eine verständliche Hoffnung: „Ein Erfolgserlebnis würde helfen.“ Sascha Lindhorst wünscht sich vorm Landesliga-Match gegen den MTV Treubund Lüneburg am Sonntag (15 Uhr, Hubertushain), dass seine Elf bei einem Gegentreffer nicht erneut sofort die Köpfe hängen lässt. „Aber das ist nicht so einfach abzustellen, sondern ein längerer Prozess. Die individuellen Fehler hingegen haben wir in der Woche klipp und klar angesprochen“, berichtet der Coach.

Die zu minimieren, wäre der wichtigste Schritt auf dem Weg zu den ersten Saisonpunkten. Anders als in Meckelfeld, als die Allerstädter bis zum 0:1 überzeugend agierten, will Lindhorst gegen Treubund nicht zu sehr den Weg nach vorne suchen: „Das extreme Pressing dürfte bei der höheren Offensivstärke der Lüneburger nicht das richtige Rezept sein. Also steht die Stabilität im Defensivverbund an erster Stelle.“

Dafür rückt Mirco Temp wieder in die Innenverteidigung, an dessen Seite Mivan Houra nach abgebrummter Gelb-Rot-Sperre spielen könnte. Lennart Uphoff, schon in Meckelfeld eine Halbzeit lang am Ball, konkurriert mit Tyark-Hendryk Füst auf der Außenbahn. Stefan Wöhlke ist weiter angeschlagen – ob er Torben Figna wieder im Tor ablöst, wird kurzfristig geklärt. 

vde

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Kommentare