Verdens Fußball-Trainer Ziad Leilo motzt

Leilo: „Dieser Sinneswandel stimmt uns nachdenklich“

+
Ging mit Micha Langreder hart ins Gericht: Verdens Ziad Leilo.

Verden - Von Frank von Staden. Als Ziad Leilo, Landesliga-Coach des FC Verden 04, gestern Morgen diese Zeitung aufschlug, fiel ihm fast das Brötchen auf den Boden. Grund: Die Wechselmeldung von Micha Langreder zum Klassenkonkurrenten TSV Etelsen.

„Was bei uns im Verein so übel aufstößt ist, dass uns Micha im Gegensatz zur Aussage von Etelsens Trainer Bernd Oberbörsch damals sehr wohl eine feste Zusage gegeben hat“, knurrt der Verdener Fußball-Trainer da ins Telefon.

Und einmal so richtig in Rage, wird Leilo zum Motzki: „Kein Vorwurf an den TSV Etelsen! Es ist normal, dass man sich um jeden guten Spieler bemüht, der ins Team passen könnte. Das machen wir ja auch. Aber dass sich ein Spieler noch weiterhin auf dem Markt anbietet, obwohl er nach einem langen Gespräch zugesagt hat, ist schon erstaunlich.“ Leilo listet chronologisch auf: „Micha hat uns damals selbst kontaktiert. Wir haben uns dann zusammengesetzt und ihm auch angeboten, seine zukünftigen Fahrtkosten zu übernehmen. Wir waren uns dann schnell einig, weil er uns versichert hat, dass es ihm nicht ums Geld gehen würde. Nur wenige Tage später kam dann aber ein Sinneswandel bei ihm, der uns sehr nachdenklich gestimmt hat. Denn in einem zweiten Gespräch fragte er dann doch direkt nach Geld und meinte, dass er das für sein Studium brauchen würde. Als wir ihm dann mitteilten, dass wir da nicht mitmachen würden,deutete Micha an, dass er sich dann wohl nochmals neu aufstellen müsse, doch haben wir ihm unmissverständlich klar gemacht, dass wir auf sein gegebenes Wort zählen. So sind wir dann auseinandergegangen. Danach hörten wir zwar, dass er in Hülsen als auch in Rotenburg gesehen wurde, allerdings haben wir uns dabei nichts gedacht. Dass er dann am Ende beim TSV Etelsen zusagt, muss wohl daran liegen, dass dieser Verein das beste finanzielle Angebot abgegeben hat und Geld zahlt! Denn was hat der TSV Etelsen, was wir nicht haben? Fakt ist, dass wir unsere Vereinsphilosophie auch in Zukunft nicht ändern werden – aber aus diesem Fall unsere Lehren ziehen!“ Und dann fügt der Coach vielsagend an: „Wir freuen uns schon jetzt auf das erste offizielle Aufeinandertreffen mit dem TSV Etelsen und Micha Langreder!“

Für eine Stellungnahme seinerseits war Micha Langreder gestern leider nicht zu erreichen. Und auch sein Trainer Bernd Oberbörsch wollte die Unmutsbekundungen Leilos nur sehr bedingt kommentieren, sagte: „Solche Diskussionen sind eigentlich völlig wertlos, da jeder, der länger im Geschäft ist weiß, wie man solche Dinge eigentlich abwickelt! Und wir vom TSV Etelsen sind der Überzeugung, dass sich Micha korrekt verhalten hat. Aber die Behauptung, dass wir neuen Spielern finanzielle Angebote machen oder bei uns gar Geld gezahlt wird, ist schon ein starkes Stück. Ob wir gegen diese speziellen Aussage vorgehen werden, behalten wir uns jetzt vor!“

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare