Bei der Langstreckenregatta in Hannover hinter Hameln 

Verdener Master-Achter rudert auf zweiten Platz

Ruderte in Hannover auf den zweiten Platz: Der Master-Achter des VRV – ein „reines“ Vereinsboot.

Verden - Bei der Langstreckenregatta in Hannover über vier Kilometer ruderte der Master-Achter des Verdener Rudervereins hinter dem Boot aus Hameln auf den zweiten Platz. Da in diesem Jahr ein Neuling und ein Wiedereinsteiger die Mannschaft komplettierten, war es möglich, als reiner Vereinsachter in einem Feld von insgesamt sechs Booten in der Altersklasse D an den Start zu gehen. Das erklärte Ziel war somit schon erreicht, da die wenigsten Vereine eine komplette Mannschaft aus den eigenen Reihen stellen können und vermehrt Renngemeinschaften gemeldet werden.

Das Gesamtfeld bestand aus 31 Achtern aus 16 Vereinen in den verschiedensten Altersklassen, die sich auf der Ihme und Leine mitten durch Hannover spannende Jagdrennen lieferten. Bemerkenswert ist weiterhin, dass die Zeit im Ziel für die Verdener in der jüngeren Masterklasse C zum Sieg gereicht hätte. In 2017 will der Master-Achter des VRV wieder mit um den Pokal des „Head of the River Leine” in Hannover rudern.

Schau der Besten in Verden: Züchterabend und Auktion

Schau der Besten in Verden: Züchterabend und Auktion

US-Außenminister Tillerson besucht Mexiko

US-Außenminister Tillerson besucht Mexiko

Neue Runde der Syrien-Verhandlungen beginnt in Genf

Neue Runde der Syrien-Verhandlungen beginnt in Genf

Kampf-U-Boote und Realpolitik - Neue PC-Spiele

Kampf-U-Boote und Realpolitik - Neue PC-Spiele

Meistgelesene Artikel

Nelle: „Das ist meine Chance“

Nelle: „Das ist meine Chance“

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Hoins – in Lübeck will er sich Traum von der 3. Liga erfüllen

Hoins – in Lübeck will er sich Traum von der 3. Liga erfüllen

Naumann – noch zögert er

Naumann – noch zögert er

Kommentare