Verdener Luftfahrt-Verein: Eckelmann steigt am Freitag ein – Dellinger am 10. August

DM bietet Flüge bis nach Polen und Tschechien

+
Starten bei den Deutschen Meisterschaften: Die Verdener Norbert Dellinger (links), Maren Dellinger und Bastian Eckelmann.

Verden - Für den Verdener Luftfahrt-Verein beginnen ab Freitag die Expeditionen „Deutsche Meisterschaften“. Bastian Eckelmann startet bei den Titelkämpfen der Doppelsitzer in Zwickau, ab dem 10. August ist Norbert Dellinger in der Klasse bis 18 Metern Spannweite in Stendal am Start. Zwar haben sich die Allerstädter mit zwei niedersächsischen Titelgewinnen und weiteren vorderen Platzierungen in den beiden Vorjahren in die Landesspitze emporgearbeitet, bei den nationalen Meisterschaften gelten sie jedoch eher als Außenseiter. Favorisiert sind Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum. „Achtungserfolge bei den Tageswertungen,“ strebt der 28-jährige Eckelmann an.

Bei den zweiwöchigen Wettbewerben mit je nach Wetterlage bis zu zwölf Wertungstagen trifft er in Zwickau nicht nur auf das Who-is-who des deutschen Segelflugsports, auf Meister, Mitglieder der Nationalmannschaft und ehemalige Titelträger, er hat sich darüber hinaus mit den ungewohnten örtlichen Gegebenheiten zu beschäftigen. Die Tagesaufgaben dürften Dreiecksflüge allein mit den Kräften von Aufwinden über 500 Kilometer und mehr vorsehen, sie reichen bis weit über das Erzgebirge hinaus und nach Bayern und Thüringen hinein.

Eckelmann geht mit dem neuen Verdener Hochleistungs-Doppelsitzer an den Start. Den zweiten Platz im Flieger nimmt Maren Dellinger als Navigatorin ein. Zunächst steht ein Training auf dem Programm, ehe morgen die zweiwöchigen Wettbewerbe beginnen.

Sechs Wochen später ist Maren Dellinger, gleichzeitig 2. Vorsitzende des Verdener Luftfahrt-Vereins, ein zweites Mal zu Deutschen Meisterschaften unterwegs. Sie wird Ehemann Norbert bei den Titelkämpfen in der 18-Meter-Klasse in Stendal unterstützen. Der Niedersachsenmeister 2014 findet bekanntes Terrain vor. Schon zum zweiten Mal in Folge hatte er bei den Qualifikations-Wettbewerben in der Altmark das DM-Ticket gelöst. Eingestellt ist er in seinem Ventus auf Flüge bis nach Polen und Tschechien. „600 Kilometer und mehr können es schon mal werden,“ sagt er. „Gelegentlich in den Tageswertungen bis ins Vorderfeld vordringen,“ lautet sein Ziel.

kra

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare