Versammlung verabschiedet Satzungen sowie Verträge und wählt Vorstand um Chef Thomas Bartling

JFV Verden/Brunsbrock ist gegründet

Es ist alles unterschrieben: Die Vorstandsmitglieder des TSV Brunsbrock, Johann Heimsoth und Jörg von Ahsen, sowie Henning Breves vom FC Verden 04 (vordere Reihe sitzend von links) signierten die Gründungssatzung des Jugenfördervereins Verden/Brunsbrock. Hinten stehend: Der neu gewählte Vorstand und Mitglieder des JFV Verden/Brunsbrock.

Verden - Der Jugendförderverein Verden/Brunsbrock ist auf der Gründungsversammlung ins Rennen geschickt worden. Im Vereinsheim des FC Verden 04 wurden der Vorstand gewählt und die Satzungen sowie Verträge unterzeichnet – damit kann der JFV seine Arbeit aufnehmen.

Die Mitglieder beider Vereine hatten zuvor in jeweiligen Versammlung grünes Licht für die Gründung des gemeinsamen Jugendfördervereins gegeben. In seinen einleitenden Worten teilte der designierte 1. Vorsitzende Thomas Bartling zunächst mit, dass dieser Schritt unter anderem durch den demographischen Wandel dringend notwendig geworden sei: „Wir können in den älteren Jahrgängen keine spielfähigen Mannschaften mehr stellen“.

Eine Projektgruppe aus Mitgliedern beider Vereine hatte im Vorfeld die notwendigen Vorarbeiten wie den Entwurf einer Satzung, einen Kooperationsvertrag sowie einen Spaltungs- und Übernahmevertrag unterschriftsreif entworfen. Auch über die Finanzen hatte man sich reichlich Gedanken gemacht. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen soll für die Altersgruppen U 12 bis U 19 vereinbart werden. Die restlichen Altersgruppen der U 6 bis U 11 sowie die Mädchenmannschaften verbleiben bei ihren Stammvereinen.

Für die notwendigen Wahlen fungierte Brunsbrocks Boss Johann Heimsoth alsWahlleiter. Auf mehrheitlichen Beschluss (bei der jeweiligen Enthaltung der Gewählten) wurden Thomas Bartling (Verden) zum 1. Vorsitzenden, Hans-Heinrich Meyer (Brunsbrock) zum 2. Vorsitzenden sowie Stefan Diekelmann (Verden) zum Kassenwart und Ulf Gerkens (Brunsbrock) zum Schriftführer des JFV gewählt. Für den Bereich U 12 bis U 15 sowie U 16 bis U19 wurden Andreas Müller und Peter Powels bestimmt. Zu Kassenprüfern wurden Gerd Adomeit und Johann Heimsoth gewählt.

Vorsitzender Bartling stellte dann die Satzungen und Verträge vor, die einstimmig von den Mitgliedern des JFV genehmigt und anschließend von Vertretern beider Stammvereine unterschrieben worden sind. Der Vorstand kann somit die erforderlichen Genehmigungen für den Spielbetrieb der Saison 2016/17 einholen. Zur Unterstützung der Vorstandsarbeit wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet, die sich um die Jugendarbeit und das Sponsoring kümmern sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

Erfolgscoach Kohls – am Saisonende steigt er aus

Erfolgscoach Kohls – am Saisonende steigt er aus

Kommentare