Gegen Eintracht Celle „ein typisches 0:0“

FC Verden 04 verliert Sommerkick mit 0:1

Vergab zwei gute Chancen: Patrick Zimmermann.

Verden - Eine dreiviertel Stunde mussten sie warten, weil Kontrahent MTV Eintracht Celle wegen eines schweren Unfalls auf der A7 im Stau gestanden hatte – am Ende waren die Landesliga-Fußballer des FC Verden 04 trotz der 0:1 (0:1)-Heimpleite froh, dass sie am Sonntag noch spielen konnten. So kommen sie um ein Nachholspiel in der Woche herum.

„Es war dann auch ein Sommerkick. Den Cellern steckte der Anblick des Unfalls noch in den Knochen, wir hatten uns in der Sonne warmachen müssen“, resümierte Marco Wahlers. Der Interimscoach sah ein „typisches 0:0, in dem eine Szene das Match entschied“. Die Gäste spielten über die rechte Seite, Ünal Tavan ging auf den Ballführenden, den freien Raum nutzte die Celler zum Querpass – Marcel Korte stand allein vor Keeper Stefan Wöhlke und traf aus 16 Metern zum 0:1 (35.). Im zweiten Abschnitt drängten die Allerstädter noch einmal auf den Ausgleich. Patrick Zimmermann wurde zweimal im letzten Moment gestoppt, als er auf Torwart Christof Rienass zugelaufen war. Und Steen Burford scheiterte mit einem Kopfball. 

vde

Wie werde ich Automobilkaufmann/-frau?

Wie werde ich Automobilkaufmann/-frau?

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Meistgelesene Artikel

„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

Wilschrey – sein zweiter Versuch sitzt

Wilschrey – sein zweiter Versuch sitzt

Verden nicht clever genug – 2:2 nach 2:0

Verden nicht clever genug – 2:2 nach 2:0

Muzzicatos Planungen laufen

Muzzicatos Planungen laufen

Kommentare