FC Verden 04 zum Topteam nach Harsefeld

Leilo: Der Druck liegt nicht auf unserer Seite

+
Da geht‘s lang zeigt Verdens Trainer Ziad Leilo und freut sich auf den Saisonauftakt beim Spitzenteam in Harsefeld.

Verden - Mit der Partie beim TuS Harsefeld (Sonntag, 15 Uhr) hat Aufsteiger FC Verden 04 zu Saisonbeginn in der Fußball-Landesliga gleich ein ganz dickes Brett zu bohren.

„Wir sind alle heiß und können das erste Spiel in der neuen Liga gar nicht erwarten“, war Verdens Trainer Ziad Leilo die Vorfreude gestern ganz deutlich anzuhören. „Wir gehen sicher nicht als Favorit ins Spiel. Doch schon im Pokalspiel in Etelsen haben wir bewiesen, dass wir gegen die Spitzenteams der Liga auf Augenhöhe agieren können. Außerdem haben wir in Harsefeld nichts zu verlieren, denn der Druck liegt ganz eindeutig auf Seiten der Gastgeber. Daher wäre ich mit einem Punkt auch schon zufrieden“, hat Leilo jedoch einigen Respekt vor dem guten Umschaltspiel der Harsefelder. Gleichwohl sind dem Verdener Trainer aber auch die Probleme des TuS in der Rückwärtsbewegung nicht verborgen geblieben. Personell müssen die Verdener zwar auf Finn Austermann, Steen Burford (beide im Urlaub) und Christoph Bührig (Dienst) verzichten, doch ansonsten hat Leilo alle Spieler an Bord und fiebert dem Auftakt mit seiner Mannschaft entgegen.

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare