1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

FC Verden 04: Frank Neubarth plant ohne Änderungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Horst von der Eltz

Kommentare

Im Verdener Angriff gesetzt: Thomas Celik.
Im Verdener Angriff gesetzt: Thomas Celik. © von der Eltz

Verden – Eines ist klar: Wenn der FC Verden 04 in der Landesliga-Meisterrunde noch eine Chance auf den Aufstieg behalten will, muss am Sonntag (15 Uhr) ein Sieg beim SV BW Bornreihe her – ansonsten könnte Ahlerstedt/Ottendorf schon entscheidend davongezogen sein.

Da Trainer Frank Neubarth die Gastgeber trotz des zu niedrig ausgefallenen 3:1-Hinspielsieges seiner Allerstädter als harte Nuss einschätzt, hebt er vor dem Match auf dem kleinen Platz warnend den Zeigefinger: „Das ist immer noch eine gute Mannschaft mit guten Spielern. Bei uns muss in sämtlichen Bereichen schon alles passen, wenn wir die drei Punkte mitnehmen wollen.“ Eine richtige Prüfung steht dem FC auch bevor, weil in Bornreihe immer Stimmung unter den Fans herrscht, die ihre Truppe nach vorne peitschen.

Jonas Austermann und Thomas Celik weiter gesetzt

Bei den Reiterstädtern plant der Ex-Profi zunächst ohne Änderungen in der Startelf – obwohl er die Qual der Wahl hat. Denn bis auf Robert Posilek, der mit Kapselverletzung im Knie noch eine Weile ausfällt, steht der gesamte Kader zur Verfügung. Wechsel sind aber nicht angesagt, im Angriff führt ohnehin kein Weg an Jonas Austermann sowie Thomas Celik vorbei. „Auch in Abwehr und Mittelfeld wird sich nicht viel tun“, vertraut Frank Neubarth den bewährten Kräften.

Auch interessant

Kommentare