Außenspieler gegen Stade wieder dabei

Verden: Malte Kalski hat gute Argumente

+
Malte Kalski.

Verden – 14 von 21 Punkten auf fremden Plätzen geholt: Mit dieser Bilanz tritt der VfL Güldenstern Stade am Sonntag (14 Uhr, Hubertushain) zum Landesliga-Duell beim FC Verden 04 an. Klar, dass FC-Coach Frank Neubarth mit großem Respekt in dieses wichtige Match geht: „Stade steht äußerst massiv und kommt über schnelle Konter. Das wird ein ganz anderes Spiel als gegen Uelzen.“ Die Teutonen waren zwar auch defensiv ausgerichtet, versuchten sich aber meist mit weiten Schlägen nach vorne.

Trotzdem kann Neubarth die Herangehensweise nicht ändern: „Wir haben weiter personell kaum Alternativen, um taktisch zu variieren.“ Bleibt also die Hoffnung, dass die Allerstädter diesmal ihre Chancen besser nutzen, um nicht in Not zu geraten. Jonathan Schmude kehrt nach Gelbsperre in die Startelf zurückkehrt, Hauke Kruse spielt trotz guter Leistung wieder für die Zweite. 

Ebenfalls gute Argumente hatte Rechtsaußen Malte Kalski, die ihm eine weitere Chance bescheren. Neubarth: „Malte hat seine Sache ordentlich gemacht, es gibt keinen Wechsel-Grund.“ Angeschlagenen sind Jonas Austermann, Philipp Breves und Jan-Ole Müller. Im Sturm läuft wieder Maxi Schulwitz auf, weil für Nick Zander (Muskelfaserriss) das Jahr beendet ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Meistgelesene Artikel

Harm Osmers nun FIFA-Schiri

Harm Osmers nun FIFA-Schiri

Der Knaller kommt zum Schluss

Der Knaller kommt zum Schluss

Herbe Enttäuschung für die TV Oyten Vampires

Herbe Enttäuschung für die TV Oyten Vampires

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Kommentare