1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

1:3 – FC Verden 04 lässt sich Schneid abkaufen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Horst von der Eltz

Kommentare

Kevin Eichler, Fußballer FC Verden04, stemmt die Hände in die Hüfte.
Ihm gelang Verdens Anschlusstreffer: Kevin Eichler. Die Neubarth-Elf verlor aber 1:3 in Drochtersen. © Wächter

Verden – Dämpfer für den FC Verden 04 im Aufstiegsrennen: Die Neubarth-Elf musste sich am Sonntag in der Landesliga-Meisterrunde mit 1:3 (0:1) bei der SV Drochtersen/Assel II geschlagen geben.

„Letztlich hat uns der Gastgeber bei schwierigen Platzverhältnissen den Schneid abgekauft. Wir haben auch nicht mehr verdient“, konstatierte Frank Neubarth.

Der FC-Trainer sah ein kontrolliertes Spiel seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit: „Wir haben wenig zugelassen und waren in Ansätzen gefährlich. Aber die klaren Chancen fehlten uns.“ Die Drochterser, die viel mit hohen Bällen agierten, „was nicht unser Spiel ist“ (O-Ton Neubarth), gingen bei der ersten Annäherung auch gleich 1:0 in Führung: Richard Sikut leistete sich ein ungeschicktes Foul, Christian Rusch nutzte den Strafstoß (28.). Einen zweiten Elfmeter schoss Julian Budde vorbei (40.).

Kevin Eichlers Anschluss hilft Neubarth-Elf nicht mehr

In Hälfte zwei wollten die Verdener so schnell wie möglich den Ausgleich, wurden aber ein zweites Mal kalt erwischt: Ein Freistoß wurde per Kopf quer gelegt, Leander Quell markierte das 2:0 (55.). „Da haben sie ihre Längenvorteile genutzt“, so Neubarth. In der Folge agierten die Drochterser griffig und kauften dem Gast so den Schneid ab. Bei einigen Chance fehlte immer ein Tick, sodass der Favorit bis zur 83. Minute warten musste, ehe Kevin Eichler endlich mal einen guten Spielzug nach Rechtsflanke zum 1:2 verwertete (83.). Weitere Versuche blieben erfolglos, in der 88. Minute sorgte Max Reichardt nach Konter mit dem 3:1 für die Regionalliga-Reserve für die Entscheidung. „Dass wir nicht jedes Spiel gewinnen werden, war klar. Jetzt müssen wir uns schütteln und und die Punkte nächsten Sonntag wiederholen“, so Neubarth. Dann kommt Schlusslicht Elstorf.

Auch interessant

Kommentare