Damen des BV Verden spielen in Stade groß auf

Au und Hensen behalten die Nerven

Verden - Am vierten Spieltag der Rückrunde wahrte der BV Verden in der Badminton-Bezirksklasse mit einer unerwartet starken Auswärtsleistung die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga. In einer umkämpften Partie gegen den Ligaprimus Stade III behielten insbesondere die Damen Julia Au und Ulrike Hensen die Nerven und sicherten damit der Mannschaft einen 5:3-Sieg. Gegen Stade II hieß es am Ende 4:4.

Zu Beginn lief die Begegnung im zweiten Herrendoppel erst mal nach Plan, Heiko Bouwmann und Lars Weizenkorn siegten klar in zwei Sätzen. Das parallel verlaufende erste Herrendoppel mit Sascha Ehlers und Daniel Lorenz hingegen verlief deutlich spannender – 16:21, 21:9, 23:25.

Deutlich unspektakulärer verlief das Damendoppel, da Hensen/Au nichts anbrennen ließen und sich in zwei Sätzen (21:17, 21:17) souverän durchsetzten. Auch das Dameneinzel wurde durch die gut aufgelegte Ulrike Hensen klar und deutlich entschieden (21:6, 21:12). Die anstehenden Herreneinzel stellten sich umso schwieriger dar. Ehlers verlor in zwei Sätzen (21:10, 21:9). 

Auch Ionel Daniel Ivan fand kein rechtes Mittel – 15:21, 19:21. Lediglich Daniel Lorenz hatte keine Probleme und siegte mit 21:3 und 21:5. Mit diesem Zwischenresultat von 4:3 kam es auf Julia Au und Daniel Ivan an, um in dem alles entscheidenden Mixed die Punkte noch für den BV Verden zu sichern. Am Ende gab es ein 5:3 durch einen hauchzarten 23:21- und 21:17-Erfolg.

In der zweiten Begegnung gegen Stade II wurde den Domstädtern ebenfalls alles abverlangt. Wieder erwiesen sich die Damen als Erfolgsgaranten. Au und Hensen blieben unbesiegt. Die Partien der Herren verliefen dann weniger erfolgreich, am Ende gab es ein 4:4. Dennoch weiß man das Remis richtig einzuschätzen. „Hier zu punkten ist nicht einfach und dennoch ist es uns als Mannschaft gelungen“, so der stellvertretende Teamchef Daniel Lorenz.

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Kühl-Team gewinnt das Torfestival in Eystrup – 44:36

Kühl-Team gewinnt das Torfestival in Eystrup – 44:36

Fichtner als spontaner Matchwinner

Fichtner als spontaner Matchwinner

Kommentare