Verden in Hambergen locker / Rot für Temp

Torduo Turgay und Twietmeyer – 4:1

+
J. Twietmeyer

Verden - Um den FC Verden 04 wird es jetzt so richtig einsam – an der Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga: Die Leilo-Elf feierte am Sonntag ein lockeres 4:1 (3:0) beim FC Hambergen und profitiert wieder einmal von Patzern der Konkurrenz. Getrübt wurde der Erfolg lediglich von der Roten Karte für Mirco Temp, der einen Gegenspieler foulte (55.). „Der Schiri hat lange überlegt, ob Geld reichen würde. Aber die Entscheidung war vertretbar“, zeigte sich Verdens Coach Ziad Leilo fair gegenüber Referee Arber Pllana.

Dass die Allerstädter, die im Anschluss das 3:1 durch Struß kassierten, trotzdem nicht mehr in Gefahr gerieten, lag in erster Linie an Sebastian Koltonowski, der für Temp von der Sechs in die Innenverteidigung rückte und ein Sonderlob seines Trainers einheimste. Als Torduo erwiesen sich die Spitzen Achmed Turgay und Jan Twietmeyer. Zunächst überlupfte Turgay nach langem Temp-Ball Keeper Marquardt zum frühen 1:0 (2.). Turgays 2:0 bereitete Twietmeyer vor (14.) – umgekehrt verlief es bei Twietmeyers 3:0 (37.).

In Hälfte zwei ließ Verden außer des 3:1 nichts anbrennen, Turgay erhöhte mit seinem dritten Tor auf Breves-Pass zum 4:1 (78.). Leilo konnte sich den Luxus erlauben, Halinger, Ahmed Leilo, Kruska und Stefan Twietmeyer an die Zweite abzugeben.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare