Kreisliga: Wahnebergen/Westen zeigt Moral / Bierden gelingt 3:2-Sieg

Goalgetterin Annika Freymuth schnürt Dreierpack – Ottersberg 4:1

Annika Freymuth

Verden - In der Fußball-Kreisliga der Frauen fuhr der TV Oyten einen verdienten 3:0- Sieg bei der TuSG Ritterhude ein. Auch der TSV Bierden überzeugten und setzte sich auf eigenem Platz mit 3:2 gegen den TSV St. Jürgen durch.

TSV Bierden - TSV St. Jürgen 3:2 (3:1). Per Nachschuss brachte Marie-Christin Fischer Bierden 1:0 in Führung. In der Folge erhöhte Jana Schultze nach schöner Kombination auf 2:0. Einen Fehler der Bierdener Defensive nutzte Janet von Salzen zwar eiskalt zum 2:1. Doch als Tonya Tonnemacher mit dem 3:1 noch vor der Pause den alten Abstand wieder herstellte, war der Sieg endgültig eingefahren. Daran änderte auch das 3:2 von Janet von Salzen nichts, Bierdens Abwehr ließ nichts mehr anbrennen.

TSV Ottersberg - SG Wahnebergen/Westen 4:1 (2:1). „Wieso Wahnebergen/Westen so weit unten steht, ist für uns seit diesem Spiel fraglich. Sie haben gekämpft und es uns echt schwer gemacht“, so Ottersbergs Annika Freymuth. Mit dem 1:0 brachte Pia Willer die Heimelf früh auf die Siegerstraße (2.). Ein Eigentor von Aynur Celik führte dann zwar zum 1:1, doch noch vor dem Wechsel stellte Freymuth mit dem 2:1 den alten Abstand wieder her. Nach der Pause machte sie per Doppelschlag zum 4:1 den Heimsieg endgültig perfekt. - pst

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Meistgelesene Artikel

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Langwedel-Völkersen gegen FC Hambergen mit schmalem Kader

Langwedel-Völkersen gegen FC Hambergen mit schmalem Kader

Temp: Das Knie bereitet große Sorgen

Temp: Das Knie bereitet große Sorgen

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Kommentare