FC Verden 04: Gesperrter Temp gegen Harsefeld zu ersetzen / „Lehren ziehen“

Zimmermann, Turgay und Arnhold Alternativen

+
A. Turgay.

Verden - Letzter Auftritt in diesem Jahr für Fußball-Landesligist FC Verden 04: Am Sonntag (14 Uhr) erwartet die Leilo-Elf zum ersten Rückrundenspiel den TuS Harsefeld. Ob am Hubertushain oder auf Kunstrasen angepfiffen wird, stand am Freitag noch nicht fest – die Wetterentwicklung gibt kurzfristig den Ausschlag.

Fest steht indes, dass die Allerstädter vor einem Luxusproblem stehen und erneut Akteure aus dem 18er-Kader streichen müssen. Wen es trifft, entscheidet Coach Ziad Leilo auch erst spät. Es fehlen nur Sascha Gohde (Muskelfaserriss), Christoph Bührig (Grippe) und natürlich Mirco Temp, der nach Ampelkarte gesperrt ist.

Für den Posten im Angriff hat Leilo drei Alternativen: Patrick Zimmermann, der zuletzt als Joker maßgeblichen Anteil am 6:3 über Eintracht Lüneburg hatte, Achmed Turgay, der in den Kader zurück kehrt, und Alexander Arnhold. Dem Mittelfeld-Mann traut sein Übungsleiter den Part ganz vorne auch zu. „Ansonsten möchte ich aber nicht viel ändern und der Truppe lieber das Vertrauen schenken“, so Leilo.

Um den angepeilten Sieg einzufahren, müsse sein FC anders als beim 0:3 zu Saisonstart aggressiver in die Zweikämpfe gehen und vor allem die gefährlichen Harsefelder Diagonalbälle verhindern: „Ich hoffe, dass die Truppe die Lehren gezogen hat.“ Augenmerk soll auch auf den schnellen Leandro gelegt werden, der über Verdens rechte Abwehrseite kommt. Ob der tempoerprobte Andre Zerbst oder der zweikampfstarke Carsten Kruska oder aber Philipp Breve mit gutem Stellungsspiel die Aufgabe lösen, blieb offen.

vde

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare