Bezirksliga: Sechser überzeugen gegen Heeslingen II / „Endlich wieder als Team präsentiert“ / Vier Strafstöße

Verden 6:3 – Dreyers Sonderlob geht an Grodecki-Brüder

+
N. Brunken

Verden - Hoch her ging es gestern Nachmittag am Hubertushain: Vier Strafstöße für den FC Verden 04, eine Rote Karte für den Heeslinger SC II – und am Ende stand im Bezirksliga-Duell ein verdienter 6:3 (3:1)-Sieg für die Heimelf.

„Wir haben uns endlich wieder als Team präsentiert, das war ein Schritt in die richtige Richtung. Die Jungs spielen auch wieder Fußball“, zeigte sich Jens Dreyer zufrieden mit dem Auftritt. Sonderlob verteilte der Coach an die Brüder Kevin und Nick Grodecki: „Sie haben eine starke Leistung als Doppelsechs geboten.“

Schon in der dritten Minute gab es nach Foul an David Hennig einen Strafstoß, den Simon Gloger jedoch übers Tor drosch. Mit einem Eigentor nach Brunken-Freistoß brachte Christopher Klee die Verdener auf den Weg – 1:0 (11.). In der Folge vergaben die Allerstädter mehrere Chancen, erst Patrick Zimmermann sorgte per Kopf nach Hennig-Flanke fürs 2:0 (32.). Zweimal musste auf der anderen Seite Stefan Wöhlke retten, Erkan Sardas verkürzte dann aber auf 2:1 (41.). Hennig gab auf Zuspiel von Zimmermann die richtige Antwort zum 3:1 (44.).

Zwar gelang Benedikt Strathmann per Volleyschuss kurz nach Wiederanpfiff das 3:2 (47.), dann war aber wieder der FC an der Reihe: Nicolas Brunken nutzte zwei Strafstöße nach Fouls an Zimmermann und Kevin Grodecki zum 5:2 (61., 72.), den vierten Elfmeter verwandelte Zimmermann zum 6:2 (77.) – er selbst war gelegt worden. Sardas bestrafte eine Verdener Unkonzentriertheit mit dem 6:3 (76.), Klee sah nach grobem Foul an Zerbst Rot (81.). · vde

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare