Verden-Allers neuer Coach sieht ein 18:32

Kein gutes Debüt für Boris Linnemann

+
HSG-Coach Boris Linnemann

Verden - Handball-Landesligist HSG Verden-Aller ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für Jens Haase fündig geworden. Ab sofort wird die Mannschaft von Boris Linnemann trainiert. Im Auftaktspiel beim VfL Horneburg saß Linnemann bereits auf der Bank. Dabei hätte sich der 47-Jährige sicher ein besseres Debüt als die 18:32 (7:14)-Niederlage gewünscht.

Linnemann trainierte zuletzt den Bremer Verbandsligisten SV Grambke-Oslebshausen. Er war dort drei Monate vor Saisonende für den geschassten Gerd Anton eingesprungen. Der gebürtige Hamburger, der inzwischen in Weyhe wohnt, war als Spieler zunächst bei der TSG Bergedorf aktiv und danach über den TSV Schwarzenbek bis zum damaligen Drittligisten SG Wilhelmsburg weiter gewandert. Als Trainer coachte er unter anderem den U17-Nachwuchs des THW Kiel II in der Oberliga und die Männer des PHC Wittenberge in der Verbandsliga. „Wir sind überzeugt davon, mit Boris Linnemann einen Trainer verpflichtet zu haben, der die Mannschaft weiter bringen wird“, sagt HSG-Vorsitzender Holger Badenhoop.

In Horneburg geriet die HSG schon in der ersten Hälfte entscheidend mit 7:14 in Rückstand. Für Oliver Schaffeld jedoch keine große Überraschung. „Bei uns hat der komplette Mittelblock gefehlt. Von daher haben wir in der Deckung auch keinen Zugriff gefunden. Zudem haben wir uns zu viele Fehler im Spielaufbau erlaubt“, hakte er das Spiel dann auch schnell ab und blickte bereits wieder nach vorne. „Unser neuer Trainer hat auch positive Dinge gesehen. Daran gilt es nun zu arbeiten.“

Tore Verden-Aller: Schaffeld (6), Wolkow (5), Fuhrmann (3), Klimach (2), Torge (2).

jho/kc

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare