Verden-Aller kann Primus nicht ärgern

Haase trotz 24:35 zufrieden

+
Stand mit der HSG auf verlorenem Posten beim Meister: Verden-Allers Oliver Schaffeld.

Verden - Auch wenn seine Mannschaft die Saison in der Handball-Landesliga mit einer 24:35 (12:20)-Niederlage beim Meister SG HC Bremen/Hastedt beendete, zeigte sich Jens Haase alles andere als unzufrieden. „Mir hat lediglich ein Rumpfkader zur Verfügung gestanden. Daher kam das Ergebnis nicht überraschend. Als Tabellensechster haben wir aber eine starke Saison gespielt“, zog Verden-Allers Trainer ein positives Fazit.

Noch im Hinspiel hatte die HSG dem Meister zumindest über 45 Minuten alles abverlangt. Daran war in Bremen jedoch nicht zu denken. „Mit nur elf Spielern, darunter drei Torhüter, standen wir von Beginn an auf verlorenem Posten. Natürlich hätten wir uns gerne etwas mehr gewehrt, aber dafür fehlte es einfach an den nötigen Alternativen auf der Bank“, hatte Haase lediglich bis zum 5:7 (10.) ein Duell auf Augenhöhe gesehen. In der Folge erhöhte der Meister jedoch sukzessive das Tempo und sorgte bereits mit dem 20:12 zur Pause für klare Verhältnisse. Die Gäste demonstrierten jedoch eine gute Moral und hängten sich in der zweiten Hälfte nochmal voll rein. Zwar reichte es nicht für eine Wende, doch dafür wurde der Rückstand nicht erheblich höher.

Tore Verden-Aller: Albert (6), T. Härthe (6), Schaffeld (5), Genee (3), Kanarskas (2), B. Härthe (1).

kc

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare