Verbandsligist TSV Holtum weiter im Pech

0:8 – und nun auch noch Hoßfeld verletzt

+
Zeigte eine starke Leistung: Anja Meier.

Holtum (geest) - Für die TT-Damen des Verbandsligisten TSV Holtum (Geest) kommt es derzeit knüppeldick. Nachdem schon Spitzenspielerin Heike Wahlers wegen einer Verletzung für länger ausfällt, erwischte es nun mit Susanne Hoßfeld (umgeknickt) eine weitere Spielerin in der Partie gegen den SV Bawinkel. Kein Wunder, dass das 0:8 für Corinna Völker unter diesen Umständen zur völligen Nebensächlichkeit geriet.

„Das ist natürlich richtig bitter. Schließlich geht es in zwei Wochen dann wohl ohne unsere Nummer eins und zwei nach Tostedt. Und das ist die einzige Mannschaft, die wir noch schlagen können“, war Völker der Frust ob des neuerlichen Nackenschlags deutlich anzuhören. Allerdings wollte sie die Hoffnung auf einen Einsatz von Hoßfeld nicht ganz aufgeben: „Vielleicht sieht es in zwei Wochen ja so aus, dass Susanne sich wieder bewegen kann. Dann müssen ja nicht alle aufrücken.“

Im Spiel gegen Bawinkel gab es für die Gastgeberinnen nicht viel zu holen. Lediglich das Doppel Susanne Hoßfeld/Anja Meier stand kurz vor einem Erfolg, vermochte im vierten Satz aber vier Matchbälle nicht zu nutzen. Auch im Einzel lieferte Meier eine gute Vorstellung ab. Allerdings fehlte ihr beim 9:11, 9:11, 10:12 gegen Pleus auch das nötige Quäntchen Glück.

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare