Vom 24. bis 27. Januar

VER-Dinale: Spitzenreitsport trifft Show

+
Auch Lokalmatadorin Julie Mynou Diederichsmeier vom RV Aller-Weser startet wieder bei der VER-Dinale, die am kommenden Donnerstag beginnt.

Noch wenige Tage, dann hält wieder Reitsport der Spitzenklasse Einzug in die Verdener Niedersachsenhalle. Vom 24. bis 27. Januar 2019 veranstalten der Rennverein Verden und der Reitverein Graf von Schmettow erneut das nationale Hallenreitturnier „VER-Dinale“.

An vier Turniertagen wird mit Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S***, einer großen Hengstpräsentation und dem Showwettkampf der Reitvereine ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Ganz im Zeichen der Nachwuchsdressurreiter und der Pferdezucht ist der erste Tag der VER-Dinale. Neu in diesem Jahr sind die erstmalig ausgeschriebenen Dressurprüfungen für Junioren und Junge Reiter. Mit einer Dressurreiterprüfung Kl. L**, einer Pony-Dressurprüfung Kl. L** und einer Dressurprüfung Kl. M** wurde dieser Tag sportlich neu aufgesetzt. 

Am Abend treffen sich erneut Hengsthalter und Pferdezüchter anlässlich der großen Hengstpräsentation „Hengste und Highlights“. Ab 17 Uhr können die teilnehmenden Hengste auf der Stallgasse begutachtet und Fachgespräche geführt werden. Ab 19 Uhr werden 37 Hengste aus Dressur, Springen und Vielseitigkeit in der Verdener Niedersachsenhalle präsentiert. Moderiert wird dieser Abend vom Pferdesport-Experten Claus Schridde. Unter den teilnehmenden Hengsten sind zahlreiche Hochkaräter sowie Körungssieger und Hengstleistungsprüfungssieger wie Estobar NRW, Best of Gold, Checkter, Ogano, Benefit oder Bonds.

Am Freitagabend findet dann der Showwettkampf der Reitvereine statt, nachdem tagsüber bereits die ersten Qualifikationen in den Springprüfungen bis zu schweren Klasse absolviert wurden. An diesem Abend gestalten Reitvereine ein pferdebezogenes Schaubild, welches nicht länger als sieben Minuten dauern darf und schlussendlich das Publikum sowie eine Prominenten-Jury begeistern soll. Über eine Lautstärkemessung wird der Publikumssieger gekürt. Insgesamt zwölf Vereine haben sich für diesen Abend angemeldet und werden ihre, in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit gestalteten, Schaubilder präsentieren.

Spitzensport in Dressur und Springen wird am Wochenende der VER-Dinale erwartet. Highlights sind dabei die Grand Prix Kür am Samstagabend, das Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter am Sonntagmittag sowie der große Preis der Verdener Wirtschaft, eine Springprüfung der Klasse S*** mit Siegerrunde, am Sonntagnachmittag. Rasante Ritte gibt es beim Indoor-Speed-Derby am Samstagabend. Diese Zeitspringprüfung der Klasse S* geht durch zwei Reithallen und über naturähnliche Hindernisse.

Viele Highlights auch am Wochenende

Insgesamt finden auf der VER-Dinale 18 Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S*** statt. Turnierleiter Kurt-Henning Meyer hofft mit dem Programm sowohl die Zuschauer als auch die Teilnehmer zu erreichen: „Wir wollen ein attraktives Programm bieten. Wir denken, dass wir mit dem Indoor-Speed-Derby, dem Showwettkampf und der Hengstpräsentation ein gutes ergänzendes Rahmenprogramm zu den sportlich hochklassigen Prüfungen anbieten können. 

Das Nennungsergebnis ist nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ sehr stark. Besonders in den Springprüfungen sind mit den Anmeldungen von namhaften Reiter wie Felix und Toni Haßmann, Tobias Meyer, Harm Lahde, Patrick Stühlmeyer, Holger Wulschner und Mario Stevens einige Starter dabei, bei denen erfahrungsgemäß mit schnellen Runden zu rechnen ist. Auch in den Dressurprüfungen erwarten wir sehr guten Sport.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Meistgelesene Artikel

TBU enttäuscht Mittwochabend beim 1:4 gegen Heeslingen auf ganzer Linie

TBU enttäuscht Mittwochabend beim 1:4 gegen Heeslingen auf ganzer Linie

Neubarth macht weiter: „Auf einer Linie“

Neubarth macht weiter: „Auf einer Linie“

Tjare Müller verstärkt den SVV Hülsen

Tjare Müller verstärkt den SVV Hülsen

5:1 – Zambranos Flickflack-Show

5:1 – Zambranos Flickflack-Show

Kommentare