VER-Dinale ist für Adelheidsdorfer Christian Glienewinkel ein Muss / Bodenständiger Springreiter

Der Derby-Sieger gibt sich die Ehre

+
Der Sieg in Klein Flottbek war für Christian Glienewinkel wie ein Traum.

Verden - Von Jürgen Honebein. Wie meist in den vergangenen Jahren wird auch 2016 der Adelheidsdorfer Christian Glienewinkel (RuFV Nienburg) bei der VER-Dinale an den Start gehen. Doch in diesem Jahr wird der 31-jährige Amateur-Springreiter bei den Aktiven und Gästen auf eine ganz andere Aufmerksamkeit stoßen, gewann er doch im vergangenen Jahr im Mai sensationell in Hamburg Klein Flottbek auf dem Hannoveraner Wallach Professional Aircare das Deutsche Springderby.

Ein Sieg im Deutschen Springderby ist ein Prestigeerfolg, der nicht nur mit rund 30000 Euro für den Sieger dotiert ist, sondern für viele Springreiter aus dem In- und Ausland ein Leben lang ein Traum bleibt. Glienewinkels Siegesritt mit Professional Aircare war bis heute erst der 151. fehlerfreie Ritt in der langen Geschichte des Derbys. Das Jahr 2015 war noch in anderen Hinsicht für den Pferdewirt und ausgebildeten Altenpfleger ein besonderes Jahr, heiratete er doch seine Frau Ilka, geborene Schmerglatt.

Glienewinkel ist nach seinem Derbysieg auch weiterhin ein lupenreiner Amateur geblieben. Vormittags ist er im familieneigenen Seniorenheim als stellvertretender Pflegedienstleiter gefordert und nachmittags trainiert er seine rund zehn Pferde auf einem kleinen Hof in der Nähe von Celle. Der Trubel nach dem Derbysieg hat sich ein dreiviertel Jahr später gelegt, doch fühlt sich für ihn alles immer noch wie ein Traum an: „Es war für mich einfach unglaublich, so viele Cracks aus aller Welt geschlagen zu haben“, wird sich der 31-Jährige immer an den 17. Mai 2015 in Klein Flottbek zurück erinnern.

Durch seine Eltern kam er zum Reitsport. In seinen jungen Jahren spielte er gerne Fußball, doch mit 14 Jahren packte ihn plötzlich der Pferdesport. Sein leider schon vor einigen Jahren verstorbener Vater hatte ihn oft mit zu Turnieren genommen und weckte so seine Begeisterung für das Springreiten. „Mein Vater war damals mein größter Förderer“, erinnert sich Christian Glienewinkel gern an die Anfangszeit zurück. Zur VER-Dinale kommt er bereits seit einigen Jahren: „Das Turnier liegt praktisch vor meiner Haustür. Daher bin ich in Verden im Winter bei der VER-Dinale, aber auch im Sommer im Stadion immer gern dabei. Welche Pferde er in diesem Jahr mitbringt, entscheidet Christian Glienewinkel erst kurzfristig: „Ich hoffe auf jeden Fall, in den Springprüfungen einige vordere Platzierungen zu erreichen“, geht der Derbysieger optimistisch an die Aufgaben heran.

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare