In Varel taktisch klug mit kühlem Kopf

3:2:1-Abwehr der Schlüssel für SG – 22:20

+
Fünf Treffer: Patrick Denker.

Achim - Diesen Besuch auf dem Bayern-Zelt hat sich Handball-Drittligist SG Achim/Baden redlich verdient: Am Sonntag feierte der Aufsteiger auf dem Freimarkt ausgiebig seinen 22:20 (12:8)-Sieg vom Vorabend bei der HSG Varel-Friesland. „Großes Kompliment an die ganze Mannschaft. Ich habe ihr von der ersten Minute an den absoluten Siegeswillen angesehen“, freute sich Coach Tomasz Malmon über den zweiten Saisonsieg – kurioserweise wieder auswärts. Damit hat die SG wie erhofft den letzten Tabellenplatz verlassen.

Schlüssel zum Erfolg war für den Trainer die 3:2:1-Abwehr: „Wir wussten um Varels Verunsicherung, haben uns taktisch klug an die Formation gehalten und den Gegner so nicht ins Spiel kommen lassen.“ Und im Kasten bot Daniel Sommerfeld eine erstklassige Leistung, darüber hinaus trug im Angriff jeder Achimer sein Scherflein bei.

Nach dem schnellen 3:0 lagen die Gäste während der gesamten ersten Halbzeit in Führung, beim 9:4 durch Tobias Freese (17.) und beim 10:5 durch Kevin Podien (18.) sogar mit fünf Treffern. Zwar kam Varel auf 8:11 heran, aber Patrick Denker sorgte mit dem 12:8 zur Pause für einen beruhigenden Gang in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt hielt die Auswärts-Sieben den Kontrahenten immer mit drei oder vier Toren auf Distanz – bis es plötzlich doch noch eng wurde. Die Hausherren machten aus einem 16:20 (50.) innerhalb von sechseinhalb Minuten ein 20:21 durch Marek Mikeci. „Aber wir haben kühlen Kopf bewahrt und unser Spiel bis zum Ende mit viel Tempo durchgezogen“, zog Malmon den Hut vor der Rumpftruppe. Freese brachte mit dem 22:20 (57.) den Sieg unter Dach und Fach.

SG Achim/Baden: Sommerfeld, Thalmann - Block-Osmers (3), Harms, Podien (5), Xhafolli (1), Freese (5), Denker (5/3), Schanthöfer, Balke (2), Mühlbrandt (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Kommentare