Vampires nach Oldenburg / Balters fehlt lange

Kohls: Wir können ganz befreit aufspielen

+
Für Lisbeth Balters ist die Saison fast gelaufen.

Oyten - Vor dem Derby beim VfL Oldenburg II am Sonnabend (16.30) ist Sebastian Kohls gespannt, wie sein Team die Niederlage gegen Kropp-Tetenhusen verdaut hat. „Da ist uns einfach zu wenig gelungen, um mit einem erhobenen Kopf zum VfL zu fahren. Von daher müssen wir uns schon erheblich steigern, wenn wir etwas Zählbares mitbringen wollen“, nimmt der Coach des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires seine Mannschaft in die Pflicht.

Der letzte Sieg der Vampires in Oldenburg – er muss schon extrem lange zurückliegen. Denn Kohls konnte sich an keinen mehr erinnern. „Trotzdem fahren wir da nicht hin, um zu verlieren. Dass der VfL zu schlagen ist, hat das Hinspiel ja auch gezeigt“, erinnert Oytens Trainer an die knappe 24:25-Niederlage. „Das sind immer ganz besondere Spiele vor einer großen Kulisse. Wichtig ist, dass wir schnell den Respekt ablegen. Zumal wir ganz befreit aufspielen können. Denn Oldenburg zählt sicher nicht zu den Teams, die wir schlagen müssen“, gibt Kohls zu verstehen.

Die Einstellung auf den VfL – sie gestaltet sich für den TVO-Trainer jedoch alles andere als einfach. Laut Kohls gibt es beim VfL nur drei Konstanten. Die weiteren Spielerinnen sind nicht nur austauschbar, sondern vor allen Dingen auf diversen Positionen flexibel einsetzbar. Definitiv kein Wiedersehen gibt es indes mit Miriam Thamm, für die die Saison nach einem Kreuzbandriss schon beendet ist. Aber auch auf Seiten der Vampires gibt es einen langfristigen Ausfall, denn Lisbeth Balters fehlt nach einem Fingerbruch aus der Partie gegen Kropp für rund sechs Wochen.

kc

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare