Vampires düpieren OKT / Kohls begeistert

Galavorstellung von Janßen – 39:23

+
Ganz stark: Oytens 13-fache Torschützin Jacqueline Reinhold.

Oyten - Kurz nach dem Abpfiff der Partie bei der HG OKT stand Sebastian Kohls fast noch ein klein wenig unter Schock. Und das hatte seinen guten Grund. Auch wenn er seiner Mannschaft eine gute Leistung zugetraut hatte – damit hatte der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires in dieser Form sicher auch nicht gerechnet. Dank einer Galavorstellung wurden die favorisierten Gastgeberinnen von den Vampires am Ende regelrecht gedemütigt und kassierten eine 23:39 (9:18)-Klatsche.

„Das war einfach nur genial. Der absolute Wahnsinn“, war Kohls im Anschluss auch völlig euphorisiert. „Damit haben wir die ohnehin schon gute Hinrunde noch gekrönt.“ Frei von jeglichem Druck sahen sich die Vampires zwar zunächst dem 0:1 gegenüber, zeigten sich davon aber unbeeindruckt. Beim 6:2 (11.) betrug der Vorsprung erstmals vier Tore. Als die Gastgeberinnen in der Folge auf 7:8 (15.) verkürzten, drohte die Partie zu kippen. Allerdings hatte die HG die Rechnung ohne Insa Janßen gemacht. Was immer auch auf ihren Kasten kam – Oytens Keeperin bekam ihre Hand an den Ball und hielt ihrem Team damit den Rücken frei. „Insa hat heute ganz klar den Unterschied ausgemacht und den Gastgeberinnen regelrecht entnervt. Das war schon ganz große Klasse“, lobte Kohls seine Torhüterin. Aber auch in der Offensive verfügten die Vampires vor allem in der ersten Hälfte mit Jacqueline Reinhold über eine echte „Waffe“. Gleich neunmal langte Reinhold zu und hatte damit nicht nur großen Anteil an der 18:9-Pausenführung, sondern genauso viele Treffer erzielt, wie das gesamte OKT-Team. Kohls: „Bei ihr war jeder Wurf ein Treffer. Aber Jacqueline wurde von ihren Nebenleuten auch gut in Szene gesetzt. Ohnehin gab es keine schwache Spielerin bei uns an diesem Tag.“

Auch nach dem Wechsel hielten die Vampires die Konzentration hoch und ließen keine Zweifel am späteren Sieg aufkommen. „Auch da haben wir sehr diszipliniert agiert. Und das ist bei einer so deutlichen Führung ja nicht immer einfach. Von daher kann ich allen nur ein große Kompliment machen. Das war einfach nur eine wahnsinnig gute Leistung“, lobte Kohls.

TV Oyten Vampires: Janßen - Reinhold (13/2), Katharina Kruse (2), Engelke (4), Juricke (2), Anna-Lena Kruse (3), Franke (4), Jakob (1), Kokot (10), Schulz.

kc

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare