M55-Titel über 1500 m geholt

Uwe Cordes läutet erfolgreiche DM für LGKV ein

Uwe Cordes von der LG Kreis Verden holte sich den DM-Titel über 1500 m bei den M55-Senioren.
+
Meisterliches Rennen: Uwe Cordes holte sich den DM-Titel über 1500 m bei den M55-Senioren.

Achim/Verden – Erfolgreicher Auftritt der fünf LGKV-Senioren/innen bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft in Baunatal: Zunächst gewann Uwe Cordes (Bendingbostel) die 1500 m der M55-Läufer, dann gewann Dagmar Suhling (Verden) den Speerwurf der Frauen W50, und einen Tag später war W60-Sprinterin Brigitte Heidrich (Verden) über 400 m nicht zu schlagen.

Dazu kamen zweite Plätze für Sven Suhling (Verden) beim Hammerwurf M55 und für Uwe Cordes über 800 m, sowie ein sechster Platz für M70-Läufer Rüdiger Ullrich (Verden) über 1500 m.

Starke Trainings- und Wettkampfergebnisse hatten Cordes schon an vordere Plätze denken lassen, doch dass er die 1500 m seiner Altersklasse gewinnen würde, musste nicht erwartet werden – hatten doch sieben der zwölf gemeldeten Läufer bessere Vorleistungen aufzuweisen. Da gleich nach dem Start kein Konkurrent für Tempo sorgte, übernahm Cordes zunächst die Führung, ließ sich nach der ersten Runde zunächst überholen, um am Ende nach Saisonbestzeit von 4:43,15 Minuten mit knappem Vorsprung die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Im Rennen der M70-Senioren kam Rüdiger Ullrich als Sechster nach 6:08,13 Minuten bis auf eine Sekunde an seine Jahresbestzeit heran.

Dagmar Suhling und Brigitte Heidrich auch mit Gold dekoriert

Das erfolgreiche Wochenende rundete Uwe Cordes am letzten der drei Meisterschaftstage mit Rang zwei über 800 m ab. In der Meldeliste auf Rang fünf stehend, wurde das Rennen zunächst mit 70 Sekunden für die erste Runde moderat begonnen, und dann „habe ich ein paar Sekunden gepennt“, so Cordes’ Beschreibung seines Rennens. Eingangs der Zielgraden noch auf Rang sieben liegend kam er nach 2:17,12 Minuten noch auf Rang zwei vor, nur drei Zehntelsekunden hinter dem Sieger.

Ihren Favoritinnenrollen gerecht wurden Dagmar Suhling und Brigitte Heidrich. Mit 39,64 m hatte Suhling fast vier Meter Vorsprung auf die zweitplatzierte W50-Speerwerfern, und Heidrich lag über 400 m W60 nach 73,36 Sekunden vier Sekunden vor der zweitschnellsten Läuferin. Im Hammerwurf der M55-Senioren verfehlte Sven Suhling mit 46,41 m seine Saisonbestweite nur um 13 Zentimeter, das war der sichere Silberrang hinter dem altbekannten Rivalen Rüdiger Möhring aus Bergedorf, der auf 51,01 m kam.  hbm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland
Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26
Lütje setzt auf den Zusammenhalt

Lütje setzt auf den Zusammenhalt

Lütje setzt auf den Zusammenhalt
23:38 – aber Sascha Kunze sieht starke erste Halbzeit in Kiel

23:38 – aber Sascha Kunze sieht starke erste Halbzeit in Kiel

23:38 – aber Sascha Kunze sieht starke erste Halbzeit in Kiel

Kommentare