Uphusen verliert zum Abschluss in Wolfsburg

Schmitz spricht trotz 2:5 von guter Saison

+
Andre Schmitz

Uphusen - Alles andere als einen geknickten Eindruck machte Andre Schmitz nach der 2:5 (0:2)-Niederlage bei Lupo Martini Wolfsburg. „Natürlich hätten wir zum Abschluss noch einmal gerne gewonnen. Allerdings zählt Wolfsburg für mich auch mit zu den spielstärksten Teams der Liga. Dennoch war es für mich eine gute Saison“, bilanzierte der Coach des Fußball-Oberligisten TB Uphusen. „Jetzt freuen wir uns auf die wohlverdiente Pause und bereiten uns dann mit Volldampf auf die neue Saison vor.“

In Wolfsburg erwischte der TBU keinen guten Auftakt. Nach gerade einmal 18 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 2:0. Beide Treffer erzielte Andrea Rizzo und profitierte dabei jeweils von dicken Patzern der Gäste. Beim 1:0 (10.) fühlte sich keiner aus der Hintermannschaft des TBU für Rizzo zuständig, ehe Uphusens Keeper Oliver Blum beim 2:0 (18.) durch seinen Strafraum irrte und der Wolfsburger das Leder nur noch ins leere Tor schießen musste. „Die Dinger haben wir uns quasi ins eigene Netz gelegt. Zudem haben wir zuvor eine dicke Möglichkeit zum Führungstreffer ausgelassen“, verwies Schmitz auf die Chance von Emrullah Gülalan (8.). Kurz nach dem Wechsel dann die Vorentscheidung, als Sedat Yücel zum 0:3 (50.) ins eigene Tor traf. Nachdem die Gastgeber in Person von Dieter Mosberger auf 4:0 (57.) erhöht hatten, bewiesen die Uphuser Moral und verkürzten durch Gülalan (75.) auf 1:4. Zwar legten die Wolfsburger nur wenig später durch Amin zum 5:1 (81.) nach, doch zwei Minuten vor dem Ende sorgte TBU-Goalgetter Saimir Dikollari mit seinem 19. Saisontreffer für den 2:5-Endstand. „Nach den frühen Gegentoren war in Anbetracht der Bedeutungslosigkeit der Partie natürlich etwas die Luft raus. Zudem waren wir nur mit einem Auswechselspieler angereist. Daher fehlte es am Ende auch etwas an der Kraft“, so Schmitz.kc

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare