TB Uphusen am Sonntag in Wunstorf / Acarbay erst ab Winterpause spielberechtigt

Schmitz will verschenkte Punkte wiederholen

+
Enes Acarbay

Uphusen - Die beiden Unentschieden in den vergangenen Heimspielen, sie wurmen Uphusens Oberliga-Coach Andre Schmitz immer noch. „Vier verschenkte Punkte, die wir uns jetzt irgendwie wiederholen müssen. Am besten, wir fangen da jetzt gleich am Sonntag an“, so der Übungsleiter vor der anstehenden Auswärtsaufgabe beim 1. FC Wunstorf (14 Uhr).

Dabei muss er aber auf Paulo Sereno (weilt noch in Portugal) verzichten, Ibrahima Bah sowie Kerem Sahan (beide Erkältung) stehen auf der Kippe. Auch auf Neuzugang Enes Acarbay wird der TBU noch nicht wie erhofft zurückgreifen können. Schmitz hatte sich die Freigabe aus der Türkei bereits vor einigen Wochen erhofft, musste jetzt aber erkennen: „Er wird uns erst ab der kommenden Wechselperiode zur Verfügung stehen können, da der türkische Verband den Auflösungsvertrag mit Enes’ Verein nicht wie eigentlich erhofft auf Ende März, sondern erst auf den 31. August datiert hat. Somit ist er bis zum Winter noch gesperrt.“

Um in Wunstorf aber bestehen zu könne, bedarf es nicht eines einzelnen Spielers, „sondern einer Einheit, die sich hilft und die für einander kämpft“, weiß der TBU-Trainer nur zu genau, dass die Trauben in Wunstorf recht hoch hängen. Schmitz weiter: „Da wartet ein Gegner auf uns, der jedes Team der Oberliga schlagen kann, aber durchaus auch gegen jede Mannschaft Punkte lassen kann. Schaffen wir es früh in die Zweikämpfe zu kommen und unsere Chancen besser zu nutzen, bin ich überzeugt, dass wir etwas mitnehmen können!“

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

Meistgelesene Artikel

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Kommentare